Diane Kruger: Anker-Tattoo für Fatih Akin

Wettschulden sind Ehrenschulden, sagt der Volksmund. Sollte sich Diane Kruger diese Phrase zu Herzen nehmen, könnte schon bald ein Anker-Tattoo ihre Haut zieren.

Diane Kruger: Anker-Tattoo für Fatih Akin
Foto: Getty Images

Schuld daran ist kein Geringerer als Regisseur Fatih Akin. Dummerweise hat die schöne Schauspielerin nämlich mit dem Filmemacher gewettet und verloren. Im Rahmen ihrer gemeinsamen Zusammenarbeit an „Aus dem Nichts“ entstand besagte Wette. Fatih Akin hat „Welt“ gegenüber ausgeplaudert: „Die Wette war, dass – wenn der Film in Cannes im Wettbewerb läuft – sie sich einen Anker tätowieren lässt. Und Bedingung ist auch, dass – wenn man sich schon einen Anker tätowiert – muss man das in Hamburg machen. Anker gibt es nur in Hamburg.“

Diane Kruger
 

Diane Kruger und Norman Reedus beim Knutschen erwischt!

 

Diane Kruger wurde in Cannes als beste Darstellerin ausgezeichnet

Es kam, wie es kommen musste. Diane Kruger wurde für ihre Rolle in „Aus dem Nichts“ mit dem Preis für die beste Darstellerin geehrt und damit hat Fatih Akin die Wette gewonnen. Und natürlich hat sich der Regisseur schon vorab informiert, wo genau sich Diane Kruger ihr Anker-Tattoo stechen lassen kann: „Es ist nicht weit weg von dort, wo ich wohne. Die sind gut.“ Dann wäre ja alles geklärt.

Nun bleibt es abzuwarten, ob Diane Kruger ihre Wettschulden tatsächlich begleicht. Immerhin wäre es eine gute Gelegenheit, sich erneut mit Fatih Akin und über weitere gemeinsame Projekte zu sprechen. Vielleicht beinhaltet die nächste Wette dann ja die Einladung zur Oscar-Verleihung, Diane Kruger dann mit Anker-Tattoo. Zuzutrauen wäre es Diane Kruger und Fatih Akin.