Die Höhle der Löwen: Zweifache Plagiatsvorwürfe!

Diese Schlagzeile ist ein echter Schock: Es gibt Plagiatsvorwürfe gegen zwei der vorgestellten Produkte!

Die Höhle der Löwen: Dieser Deal ist nach der Show geplatzt!
Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Am Dinestag Abend bekamen die Juroren von "Die Höhle der Löwen" nicht nur essbare Trinkhalme präsentiert, sondern auch Luxus-Duftkerzen für 79 Euro. Doch beide Ideen sind gar nicht so neu...

Die Höhle der Löwen: Dieser Deal ist nach der Show geplatzt!
 

Die Höhle der Löwen: Kerzen-Deal ist nach der Show geplatzt!

 

"Die Höhle der Löwen": Alles nur geklaut?

Konstantin Neumann, Philipp Silbernagel und Danilo Jovicic waren selber sehr begeistert von ihrer Idee, Strohhalme aus Äpfeln vorzustellen. "Wir wollten einen Trinkhalm aus Früchten machen. Wir haben geschaut, was sind denn die Grundstoffe, die wir nehmen könnten und sind ziemlich schnell fündig geworden mit dem Apfel", erklärten sie stolz.

Blöd nur, dass die Idee gar nicht von ihnen war. Schon 2016 wurden die Strohhalme von Studenten des Karlsruher Instituts für Technologie entwickelt.

 

Das geben die drei Jungs gegenüber "Bild" auch zu. Sie seien darauf gestoßen und haben sich sofort mit den Erfindern in Kontakt gesetzt. "Wir haben alle zusammen zunächst den Lizenzvertrag für das Produkt für ein Jahr weiterentwickelt", so die Jungs offen. 2018 übernahmen sie das Patent.

 

Auch die Kerzen sind nicht neu

Aber auch die Idee mit den Kerzen in den Champagnerflaschen von Katharina Baumann ist nicht neu. In amerika existiert die Firma "Rewined", die genau das Gleiche macht. Nur wird dort das Logo ds Champagners abgeklebt.

Gegenüber "Bild" erklärt Katharina aber: "Ich informiere mich natürlich über die Konkurrenz. Aber wir haben die exklusive Lizenz, die originalen Etiketten verwenden zu dürfen. Wir wollen hier eine Marke aufbauen und freue mich über die positive Resonanz der Kunden."