Die Simpsons: Homer-Sprecher Norbert Gastell ist gestorben

Sein Gesicht mag unbekannt gewesen sein, aber seine Stimme kannte ganz Deutschland - der "Homer Simpson"-Synchronsprecher Norbert Gastell ist gestorben.

Wie nun bekannt wurde, verstarb der Schauspieler und Synchronsprecher am Donnerstag im Alter von 86 Jahren in München.

Die Simpsons: Homer-Sprecher Norbert Gastell ist gestorben
Foto: Imago

Gastell durfte auf eine lange Theater- und Fernsehkarriere zurückschauen, so war er in den 60er Jahren regelmäßig als Forstdirektor Leonhard in der ZDF-Serie "Forsthaus Falkenau" zu sehen.

Auch als vielseitiger Synchronsprecher feierte Gastell Erfolge und erfreute sich spätestens als Nachbarn Trevor Ochmonek in der Serie "Alf" wachsender Bekanntheit.

In die Ohren und die Herzen der Deutschen schaffte es Norbert Gastell dann aber endgültig, als er der weltweit wohl bekanntesten gelben Zeichentrickfigur, Homer Simpson, seine Stimme lieh - das Familienoberhaupt der Simpsons war von da an unlöslich mit der markanten Stimme des Synchronsprechers verbunden.

Erst im September noch sprach Norbert Gastell Texte für die kommende Staffel der Simpsons ein.

Ob als Sprechrolle in der "Gummibärchenbande", als Zaubereiminister Cornelius Fudge in Harry Potter oder natürlich als Homer Simpson - seine Fans werden ihn vermissen.