Die 10 verrücktesten Babynamen der Stars

InTouch Redaktion
Das sind die verrücktesten Babynamen der Stars
Foto: iStock

In den letzten Jahren sind verrückte Babynamen zum absoluten Trend geworden. Besonders die Stars aus Hollywood scheinen bei der Namenswahl für ihren Nachwuchs immer kreativer zu werden. So sind skurrile und extravagante Namen wie „Schulranzen“ absolut keine Seltenheit mehr. Aber seht selbst!

 

Verrückte Babynamen der Stars

Zu den wohl bekanntesten Promi-Babynamen gehören North West (Nordwesten), Saint (der Heilige) und Chicago (Stadt in Illinois, USA). Man kann nur darüber spekulieren, was Kim Kardashian und Kanye West sich bei der Namenswahl ihrer Sprösslinge gedacht haben.

  • Don Hugo und Mo Vito (Franziska van Almsick und Jürgen Harder)

Wie kommt man darauf, seine Kinder Don Hugo und Mo Vito zu nennen? „Wir haben einfach eine Vorliebe für kurze, prägnante Namen, und deswegen Mo. Es gibt gar nicht so eine große Erklärung“, verriet Almsick vor einigen Jahren gegenüber RTL. „Wer Mo heißt, muss einen Zweitnamen besitzen, der sagt, ob er männlich oder weiblich ist, weil man auch ein Mädchen sein kann, wenn man Mo heißt.“ Aha!

  • Delphine Malou (Sarah Connor und Florian Fischer)

Wer diesen Namen googelt, der erfährt schnell, dass Delphine für „die Schöne steht“ und Malou für „mit Friede“. Trotzdem waren die Fans von Sarah Connor nach der Geburt ihrer Tochter besorgt, dass man dem Mädchen in der Schule später den Spitznamen „Flipper“ verpassen könnte.

  • Apple (Gwyneth Paltrow und Chris Martin)

Guten Tag, mein Name ist Apfel. Gwyneth Paltrow und Chris Martin haben ihre Tochter doch tatsächlich Apple genannt. Aber wie kommt man darauf, sein Kind nach einer Frucht zu benennen? „Äpfel sind so süß und gesund – einfach perfekt“, begründet die Schauspielerin ihre Namenswahl.

  • Satchel (Woody Allen und Mia Farrow)

Was sich Woody Allen und seine ehemalige Lebensgefährtin dabei wohl gedacht haben? Sie haben ihren Sohn Satchel getauft, was so viel bedeutet wie Umhängetasche oder Schulranzen. Darauf hatte der arme Kerl keine Lust und nennt sich inzwischen Ronan Seamus.

 
 

...und es wird noch verrückter 

  • Moon Unit, Diva Muffin und Dweezil (Frank und Gail Zappa)

Wie man darauf kommt, seine Kinder Moon Unit (Mond-Einheit), Diva Muffin und Dweezil zu nennen, weiß nur Frank Zappa. Langweilig sind diese Namen jedenfalls nicht.

  • Sage Moonblood (Silvester Stallone und Sasha Czack)

Silvester Stallone hat seinen Sohn Sage Moonblood (weises Mondblut oder Salbei-Mondblut) getauft. Leider starb er 2012 an Herzversagen und wurde tot in seiner Wohnung aufgefunden.

  • Moxie CrimeFighter (Penn Jillette und Emily Zolten)

Ja, die 13-jährige Tochter von Penn Jillette heißt wirklich Moxie CrimeFighter (Mutiger Verbrechensbekämpfer). „Nur die Versager namens Dave denken, dass es schlecht ist, einen ungewöhnlichen Namen zu haben. Und wer schert sich darum, was sie denken. Sie heißen Dave“, rechtfertigt der Zauberkünstler seine Namenswahl.

  • Pilot Inspektor (Jason Lee und Beth Riesgraf)

Jason Lee und Beth Riesgraf ließen sich bei der Namenswahl für ihren Sprössling von einem Indie-Pop-Song inspirieren. Der Junge heißt nun Pilot Inspektor und muss in Zukunft sicherlich oft erklären, dass es sich dabei nicht um seinen Beruf handelt.

  • Emil-Ocean (Peer Kusmagk und Janni Hönscheid)

Peer Kusmagk und Janni Hönscheid haben sich genau überlegt, wie ihr Sprössling heißen soll. Emil soll Papa Peer an seine Heimatstadt Berlin erinnern, während Ocean Jannis große Liebe zum Meer repräsentiert.