Dieter Bohlen: Drastische Konsequenz nach den schlechten Quoten

Schlechte Quoten, fehlender Einfluss und eine Prophezeiung: Es brodelt beim Pop-Titanen!

"Deutschland sucht den Superstar“ ohne Dieter Bohlen?

Dieter Bohlen: Überraschendes Geständnis
Foto: Getty Images

Das wäre wie „Wer wird Millionär?“ ohne Günther Jauch – eigentlich unvorstellbar! Doch jetzt, nach 15 Staffeln, heizt der Pop-Titan die Gerüchteküche um einen Rückzug tüchtig an.

Dieter Bohlen hat eine Neue
 

Dieter Bohlen: Dramatische Nachrichten von seinem Sohn

Vor allem die anderen Jury-Mitglieder, Schlagerstar Ella Endlich (33), „Glasperlenspiel“-Sängerin Carolin Niemczyk (27) und Hit-Produzent Mousse T. (51), scheinen Bohlen nicht zu schmecken. „Normalerweise habe ich da großen Einfluss drauf genommen“, so der 64-Jährige zu auf einen Blick über die Jury. „In dieser Staffel hat das ganz allein die Geschäftsführung von RTL gemacht.“

 

Wirft Dieter Bohlen jetzt hin?

Grund für die Entmachtung: Sender und Produktionsfirma wollten mit neuen Gesichtern und Veränderungen im Ablauf der Show an alte Erfolgszeiten anknüpfen. Das ist nur bedingt gelungen. Die Zuschauerzahlen bröckelten zuletzt wieder stark. Und genauso Dieters Enthusiasmus für die TV-Welt.

Als ein Kandidat ihm jüngst prophezeite, Bohlen würde im nächsten Jahr in Rente gehen, reagierte der Sprücheklopfer begeistert. Und malte sich den Ruhestand in den schönsten Farben aus. Jüngste Skandalmeldungen über kriminelle „DSDS“-Kandidaten dürften seinen Wunsch nach Veränderung nur verstärken.

Fakt ist: „DSDS“ lebt von Dieter Bohlen und seinen Sprüchen. Geht der Klassiker ohne ihn? „Ich glaube nicht“, sagt Dieter Bohlen selbstbewusst. Und so könnte das Finale am 5. Mai ein Abschied werden. Vielleicht aber pokert er auch nur. Seine absoluten „DSDS“-Lieblinge Pietro (25) und Sarah Lombardi (25), sind zwar getrennt, würden aber gern mit ihm in der Jury sitzen. Jetzt ist RTL am Zug.