Dieter Bohlen: Er bestätigt die Trennung!

Und schon wieder ist eine Künstlerin weg. Nachdem Dieter Bohlen erst vor wenigen Monaten die Zusammenarbeit mit Andrea Berg und mit Vanessa Mai beendete (damals im Guten), ist nun auch mit Anna-Maria Zimmermann alles aus.

Und diesmal wurde die Zusammenarbeit nicht friedlich beendet - ganz im Gegenteil. Zwischen Produzent und Sängerin herrscht ein handfester Streit!

Anna-Maria erhebt gegenüber "Bild" schwere Vorwürfe gegen den Poptitan: Er soll ihr angeblich alte Songs untergejubelt haben. Den Song "Mit dem Herz durch die Wand" soll beispielsweise bereits Vanessa Mai gesungen haben. "Ich bin stinksauer auf Dieter und schwer enttäuscht. Er meinte im Studio zu mir, den Song hätte Mai abgelehnt. Sie hätte nur ein Demo aufgenommen, das nie veröffentlicht wurde."

Dieter Bohlen will von den Anschuldigungen jedoch nichts wissen. Er behauptet: "Der Titel ist nicht auf dem normalen Album von Vanessa Mai, was vorrangig verkauft wurde, sondern nur auf einer besonderen Premium-Version, die kaum verkauft worden ist. Genau das habe ich Anna-Maria auch gesagt."

 

Zwischen Dieter und Anna-Maria herrscht Eiszeit

Doch das bleibt nicht die einzige Anklage gegen Dieter Bohlen. Auch ein weiterer Song ist offenbar nur Recycle-Ware: "Heute Nacht da feiern wir“ wurde im Original von Dieter Bohlens Boyband Touché gesunden, damals  in englisch als "Kids in America“. Auch dafür hat der 64-Jährige eine Erklärung. "Touché haben diese Nummer in Englisch vor 20 Jahren gesungen. Ich hielt es für eine gute Idee, diesen Song mal in Deutsch zu machen. Ich habe mit Vanessa Mai auch einen Song von Touché von vor 20 Jahren gemacht und es wurde ihr größter Hit: ‚Ich sterb für dich‘. Es ist die gleiche Melodie, aber ein völlig neuer Text und ein neues Arrangement."

Wo wohnt Dieter Bohlen?
 

Wo wohnt Dieter Bohlen?

Wer recht hat, bleibt dahingestellt. Fest steht, dass beide Sturköpfe nicht bereit sind, aufeinander zuzugehen. "Wie viele andere Kollegen auch hatte ich nicht vor, mit Dieter weiterzuarbeiten", erkärt Anna-Maria Zimmermann. Und Dieter Bohlen sagt: "Wenn zwischen Künstler und Produzent so wenig Vertrauen besteht, ist es besser, beide gehen getrennte Wege.“ Wenigstens da sind sich die beiden einig...