Dieter Bohlen: Schockierender Betrugs-Skandal!

Knallharte Abrechnung von Dieter Bohlen! Der Poptitan packt jetzt über Streaming-Betrug aus...

Dieter Bohlen
Dieter Bohlen Foto: TVNOW/ Stefan Gregorowius

Wenn sich jemand mit dem deutschen Musikgeschäft auskennt, dann Dieter Bohlen. Der Poptitan landete im Laufe seiner Karriere einen Hit nach dem anderen. Als Chefjuror bei "DSDS" brachte er die Sieger immer wieder auf Platz 1. Doch diese Zeiten sind längst vorbei...

Dieter Bohlen rechnet mit der Musikbranche ab

"Das ist ja heute keine Musik mehr in den Charts, das ist alles kalkuliert", schimpft Dieter jetzt im Interview mit der "BILD"-Zeitung. "Es ist schwer in einem Markt, wo 90 Prozent der Nummern in den Charts nur noch Autotune sind, wo kaum noch natürliche Stimmen zu hören sind. In einem Markt, wo Mariah Carey in Hamburg nur noch vor knapp 4000 Zuschauern singt und die Tournee von Céline Dion auch nicht mehr gut läuft." Die Zeit für große Stimmen sei seiner Meinung nach vorbei.

Dieter Bohlen: "Die Charts sind im Moment manipuliert"

Stattdessen erobern Rapper die Charts. Doch das läuft nicht immer mit rechten Dingen ab. "Heute hört man in jeder Shisha Bar Sätze wie 'Du brauchst dir das nicht anhören, lass das einfach auf Dauerschleife laufen.' Mir kann keiner erzählen, dass Titel 1,6 Millionen Mal am Tag von Leuten gestreamt werden", erklärt der Poptitan. "Die ganzen Charts sind im Moment manipuliert."

Trotzdem kann sich auch Dieter nicht den Rappern entziehen. Erst kürzlich kündigte er an, dass etwas "sehr, sehr Krasses" mit Chartstürmer Capital Bra plant…