Dieter Bohlen wusste schon vor 15 Jahren Naddels Alkoholsucht

Grade in den letzten Jahren gab es häufiger Zwischenfälle, die in ihrer erschreckenden Deutlichkeit vor Augen führten, dass Nadja abd el Farrag ein Alkoholproblem hat. Lange bestritt sie, erklärte ihre Abstürze anderweitig.

Dieter Bohlen: Was hält er wirklich von Gottschalks Wechsel zum "Supertalent"?
Foto: getty images

Doch wie lange das schon so geht, macht ein Blick auf Dieter Bohlens Kult-Biografie "Nichts als die Wahrheit" klar. Denn schon bevor Naddel betrunken vor die Kameras torkelte, schrieb Bohlen darüber. Im amüsanten Ton des Buches waren die massiven Warnhinweise damals nur leider etwas untergegangen. Naddel selbst merkt man es kaum an. Bohlens Schilderungen im Buch wurden abgetan.

„Bei Naddel und mir war dreihundertfünfundsechzig Tage im Jahr Ostern. Ständig zog ich irgendwelche Überraschungen aus irgendwelchen Verstecken. Ob eingewickelt in Kommoden, ob hinter der Heizung oder den stets aufgeklappten Flügeltüren zum Flur, überall standen leere Sektflaschen, bevorzugte Marke: Freixenet“, schrieb Bohlen 2002. Zu der Zeit merkte noch niemand, dass es schon so weit ist, dass sie sogar Flaschen versteckt. 

Wie schlimm es damals schon war, hat keiner gesehen. „Rein äußerlich merkte man ihr auch nichts an. Sie hat diese besonderen Gene, sie könnte sogar Harald Juhnke umsaufen und würde immer noch nicht schwanken und lallen“, erklärt Bohlen. 

Und das war vor 15 Jahren. Seitdem ist es stetig schlimmer geworden. Die Geschichte hätte durchaus schon ganz anders ausgehen können. Zum Glück, ist sie heute bereit sich helfen zu lassen und sieht, dass sie ein Problem hat, und das schon seit langen Jahren.