Donald Trump: das ist seine Geliebte

Zwischen dem Präsidenten Donald und seiner Ehefrau Melania ist nicht immer die beste Stimmung: teils führt er sie vor, teils versucht sie unter allen Umständen das Händchen-halten mit ihrem Gatten zu umgehen.

Doch diese Nachricht wird auch die 47-Jährige nicht erfreuen: erneut gibt es Gerüchte um Donald Trump und eine mögliche Affäre.

Hope Hicks, Donald Trump
Foto: picture alliance / AP Images

Bereits im Juli 2017 wurde vermutet, dass der Präsident sich anderweitig am Arbeitsplatz vergnügt - das scheint sich jetzt zu verfestigen.

Donald Trump: Melania Trump verlässt ihn!

Im dem Buch "Fire and Fury: Inside the Trump White House" von Autor Michael Wolff, wird angedeutet, dass Melania nicht die einzige Frau in Donalds Liebesleben sei. Nun hat der Schriftstiller in einem Interview mit Satiriker Bill Maher bestätigt, dass ihm zur Bestätigung Trumps Liebelei nur "das blaue Kleid" fehle. Damit spielt Wolff auf das Verhältnis von Monica Lewinsky mit dem damaligen Präsidenten Bill Clinton an, in der das blaue Kleid Lewinskys durch einige Flecken den DNA-Beweis für die Affäre lieferte.

 

Es fehlen nur die letzten Beweise

Bei seiner außerehelichen Liaison soll es sich um die 29-jährige Hope Hicks handeln. Diese arbeitete zuvor für seine Tochter Ivanka und wurde 2015 von Trump ins eigene Wahlkampfteam geholt. Seither steht sie dem Präsidenten als PR-Sprecherin zur Seite. Und das, obwohl sie keine politische Erfahrung vorweisen kann.

Hope Hicks
Die PR-Sprecherin an Trumps Seite: Hope Hicks (29)

Besonders die Ähnlichkeit Hicks' mit Trumps Frau Melania ist nicht abzustreiten. Das dürfte auch der First Lady aufgefallen sein. Aber ob Melania diese potentielle Affäre eher als Fluch oder Segen sieht, um ihrem Ehemann auch bei anderen "Pflichten" aus dem Weg zu gehen, werden wir wohl erstmal nicht erfahren.