Dramatischer Unfall: Frau (36) wird in heißem Karamell "lebendig gekocht"

Diese Geschichte klingt wie aus einem grausamen Horrorfilm. Doch die Tragödie soll tatsächlich passiert sein!

Dramatischer Unfall: Frau (36) wird in heißem Karamell lebendig gekocht
Dramatischer Unfall: Frau (36) wird in heißem Karamell "lebendig gekocht" Foto: imago (Symbolbild)

In Russland hatte eine 36-jährige Frau einen fürchterlichen Arbeitsunfall! Sie wurde in heißem Karamell gekocht!

Die Frau reingte den Tank als das Drama geschah

Die junge Mutter reinigte den Karamelltank in einer Süßwaren-Fabrik. Dann der Schock: Plötzlich strömte heißes Karamell in den Tank, in dem sich die Frau befand. Sie wurde mit dem geschmolzenen Karamell überflutet.

Ihre Kollegen kamen sofort zur Hilfe. Doch dafür war es zu spät! Wie beispelsweise "Alfa.lt" berichtet, wurde die 36-Jährige in dem heißen Karamell "lebendig gekocht".

"Sie weinte nicht, sie machte nicht ein Geräusch. "

Augenzuegen berichten: "Sie weinte nicht, sie machte nicht ein Geräusch!" Man sah am Ende nur noch ihre Beine aus der Masse hervorschauen.

Wie weiter berichtet wird, soll der Unfall anfangs vertuscht worden sein - vergeblich. Nun prüft ein Untersuchungskomitee, wie es zu dem dramatischen Vorfall kommen konnte.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.