Drei Kollegen, ein Patenonkel

Bei drei Bandkollegen, mit denen man einen Großteil seiner Lebenszeit verbracht hat, kann es schon mal schwer fallen, den einen auszuwählen, der als Patenonkel Mitverantwortung für den eigenen Knirps übernehmen soll. In diesem Dilemma steckt derzeit auch Mark Owen, der gerade zum zweiten Mal Papa geworden ist.

Mark Owen und seine drei Kollegen von „Take That“ verstehen sich super - so super, dass einer von ihnen der Patenonkel von Marks kleiner Tochter werden soll
Mark Owen und seine drei Kollegen von „Take That“ verstehen sich super - so super, dass einer von ihnen der Patenonkel von Marks kleiner Tochter werden soll Foto: GETTY IMAGES

Sein Favorit: Jason Orange ausgerechnet der, der als Einziger von "Take That" noch keinen Band-Nachwuchs in die Welt gesetzt hat. War ihn für die Onkelrolle qualifiziert? "Er war der Trauzeuge bei der Hochzeit seines Bruders. Zu sehen, wie ernst er seine Pflicht genommen hat, hat mich umgehauen", so Marks Erklärung gegenüber dem "Daily Mirror". "Außerdem ist Jason wirklich verantwortungsbewusst, also wird er zu jedem Geburtstag und Weihnachten immer etwas Geld schicken." Welchen der Jungs könntest du dir am ehesten als Patenonkel deiner Kids vorstellen?