Dschungelcamp 2016: Drei Klagen gegen Sophia Wollersheim

Vermutlich rechnete auch sie schon damit, dass sie gegen Menderes Bagci bei der Wahl zum Dschungelkönig keine Chance haben würde. Dementsprechend ging sie natürlich mit hoch erhobenem Haupt als Prinzessin aus dem Dschungelcamp.

Sophia Wollersheim hat wohl drei Klagen am Hals
Foto: Facebook / Sophia Wollersheim

Doch bevor Sophia Wollersheim ihren gesteigerten Bekanntheitsgrad genießen kann, hat sie einiges an Ärger zu bewältigen. Nicht nur, dass sie in Australien nicht direkt von Ehemann Bert in Empfang genommen werden konnte, sondern auch drei Klagen warten auf sie.

Schon Jenny Elvers' Freund Steffen von der Beeck, war äußerst unentspannt, dass Sophia ihm nachsagte, dass er im Flieger eine Menge Alkohol getrunken habe. Er drohte schon mit rechtlichen Schritten. Dazu gesellen sich nun offenbar auch Edona James und ein EX-Profifußballer.

Bei einer Schatzsuche erzählte sie von einem Gerücht, dass der Ex-Fußballprofi etwas mit der, wie Sophia sagt, "Transe" Edona James gehabt haben soll. Sehr wahrscheinlich wird er nun gegen diese Gerüchte ebenfalls rechtlich vorgehen. Edona James hingegen stieß sich weniger an der Geschichte an sich an, sondern will wegen der verunglimpfenden Formulierung "Transe" gegen Wollersheim vorgehen.

"TV-Formate wie das Dschungelcamp sind Unterhaltungssendungen, die davon leben, dass die Teilnehmer nicht stundenlang überlegen müssen, was sie sagen und was nicht. Natürlich ist auch der Dschungel kein rechtsfreier Raum und Beleidigungen oder Verleumdungen haben auch dort nichts zu suchen. Fängt man nun aber an, jedes Wort eines Kandidaten auf die juristische Goldwaage zu legen, gäbe es künftig solche Formate nicht mehr", verteidigte nun Anwalt Stephan Mathé seine Mandantin Sophia Wollersheim. 

 

Jetzt HIER kostenlos für inTouch WHATSAPP-NEWS anmelden: