Dschungelcamp 2017: Das sagt der Gelände-Besitzer zum Verbleib der Show

Es schwer zu sagen, ob diese Nachricht beruhigend ist, oder nicht. Vor einigen Wochen hieß es, der Besitzer des Landes, auf dem das Dschungelcamp gedreht wird, habe die Nase voll von den TV-Teams.

Das Dschungelcamp bekommt eine Sex-Höhle!
Das "Dschungelcamp" bekommt eine Sex-Höhle! Foto: RTL

Schließlich drehen hier verschiedene Sender aus verschiedenen Nationen Jahr für Jahr ihre Version von "Ich bin ein Star! Holt mich hier raus!".

So hieß es, dass aufgrund verschiedener Meinungsverschiedenheiten, die Staffeln von 2017 die letzten dort sein sollten. Nun meldet sich Besitzer Craig Parker aber selbst zu Wort. Gegenüber der Deutschen Presse-Agentur sagte er: „Es gab immer mal Zwischenfälle, aber ich habe nichts dagegen, dass sie hier weiter filmen.“

Zwar beruhigt diese Aussage erstmal, doch in jedem Falle läuft der Vertrag für die Nutzung im nächsten Jahr aus und muss neu verhandelt werden. Die Frage bleibt also, ob ein neuer Vertrag mit Craig Parker so einfach zustande kommen kann.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.