Dschungelcamp 2017: Diese Szene von Fräulein Menke wurde nicht gezeigt

InTouch Redaktion
Dschungelcamp 2017: Diese Szene von Fräulein Menke wurde nicht gezeigt
Foto: RTL / Stefan Menne

Franziska „Fräulein“ Menke wurde als erste Kandidaten aus dem Dschungelcamp gewählt. Zunächst war sie selber davon total geschockt, wie sie nun zugibt.

„Heute Morgen nach der Verkündung war ich niedergeschlagen. Das war ein kleiner Stich ins Herz. Ich hatte einen komplett trockenen Mund, dachte, meine Welt bricht zusammen. Ich hatte keine Probleme dort, ich hätte es gut noch drei, vier Tage dort aushalten können“, sagt Fräulein Menke im Kölner „Express“.

Der NDW-Star gibt auch RTL eine Mitschuld. „Außerdem hat RTL mich auch etwas stummer geschnitten in den letzten Folgen. Die wollten mehr auf junge Leute und mögliche Love-Storys fokussieren“, so Fräulein Menke.

Einige Szenen wurden von ihr im TV gar nicht gezeigt: „Es gab eine total süße Szene am Weiher, da kamen zwei ganz seltene Vögel zu mir. Die wären fast auf meine Hand gesprungen. Das hat man einfach nicht gezeigt.“