Dschungelcamp 2017: Riskiert Kader Loth ihre Gesundheit?

InTouch Redaktion

Das Dschungelcamp 2017 startet schon bald, die prominenten Bewohner haben mittlerweile Australien erreicht die Show hat einen motivierenden Song, es kann nichts mehr schief gehen. Oder doch?

Dschungelcamp 2017: Riskiert Kader Loth ihre Gesundheit?
Foto: RTL / Christine Skowsk

Ausgerechnet Kader Loth könnte sich nämlich als echtes Sorgenkind herausstellen. Ganz stark hat sich die reality-erprobte „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“-Kandidatin gegeben, direkt mal Mitstreiterinnen in ihre Schranken gewiesen. Doch riskiert Kader Loth am Ende des Tages ihre Gesundheit für das Dschungelcamp 2017? Schließlich sollte man nicht vergessen, dass sie kürzlich noch an Magersucht litt. Zwar soll sie körperlich stabil sein und ihr Arzt soll ihr grünes Licht gegeben haben, aber nach ihrer Anreise wirkte Kader Loth RTL gegenüber doch sehr mitgenommen.

 
 

 

 

Ist Kader Loth zäh genug für das Dschungelcamp?

Nach 20 Stunden ist Kader Loth schon am Ende ihrer Kräfte und beklagt sich: „Der Flug war sehr, sehr anstrengend. Ich habe kaum geschlafen, der Magen macht Kopfstand. Und dann diese ständigen Passkontrollen: Hut ab, Brille ab… Dass man nicht direkt durchfliegen kann und einfach mal im Busch landet um einfach mal zur Ruhe zu kommen. Ich freue mich jetzt wirklich aufs Camp, dass man jetzt ein bisschen zur Ruhe kommt.“ Allerdings wird die Reality-Queen wohl kaum zur Ruhe kommen. Schließlich müssen die Kandidaten den beschwerlichen Weg ins Camp auf sich nehmen und sich dann dem Klima im Dschungel, nagendem Hunger und fiesen Prüfungen stellen. Hoffentlich hat Kader Loth ihrer Gesundheit da nicht zu viel zugemutet. Dass sie zäh ist, hat sie bereits mehrfach bewiesen. Aber auch zäh genug für „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“?