Dschungelcamp 2017: So schwer war für Jens Büchner der Abschied von Daniela

InTouch Redaktion
Jens Büchner: So geht es den Zwillingen jetzt
Foto: Facebook.com / Jens Büchner

Es geht los! Am 13. Januar startet die neue Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ bei RTL.

Jens Büchner ist auch dabei und reist am Samstag nach Australien. Der Kult-Auswanderer musste sich bereits von Daniela und den Zwillingen auf Mallorca verabschieden – und das fiel ihm richtig schwer.

„Zum Anfang haben wir uns alle gefreut. Und sie natürlich auch. Aber umso näher der Tag der Abreise kam, umso trauriger ist sie geworden. Ich kann das voll verstehen. Wir waren seit anderthalb Jahren nicht so lange getrennt. Und ich vermisse meine Familie, meine Frau, auch jetzt schon“, sagt Jens Büchner im exklusiven Interview mit InTouch Online.

Es war dennoch schon immer ein großer Traum für Jens Büchner, ins Dschungelcamp zu gehen. Der Star aus „Goodbye Deutschland“ kann es noch immer nicht fassen: „Das ist eine unfassbare Aufgabe für mich und ich bin dankbar dafür, dass ich das mitmachen darf. Ich bin ja kein Star. Ich bin ein Protagonist. Ich bin bekannt geworden durch eine Doku-Soap. Mein Leben wurde verfilmt und jetzt darf ich in den Dschungel.  Das ist für mich eine Wahnsinns-Sache. Und ich werde mein Bestes geben.“

Die neue Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ startet am 13. Januar bei RTL. Zuvor zeigt Vox am Montag eine neue Folge von „Goodbye Deutschland“ so zu sehen ist, wie sich Jens von Daniela und seinen Kindern verabschiedet.