Dschungelcamp 2019: Schlimmer Shitstorm nach dem Finale

Samstagabend lief das große "Dschungelcamp"-Finale. Doch von den Zuschauern hagelte es reichlich Kritik...

Evelyn Burdecki
Evelyn Burdecki TVNOW / Stefan Menne

Evelyn Burdecki ist die neue Dschungelkönigin! Doch der Weg dahin war hart. In ihrer letzten Dschungelprüfung musste sie Buschschweinlunge, Lammhirn und sogar einen lebendigen Skorpion verputzen.

Schlimmer Shitstorm nach dem Finale

Dass die 30-Jährige tatsächlich ein lebendes Tier tötete, stoß vielen Zuschauen übel auf. Es hagelte jede Menge Wut-Nachrichten in den sozialen Netzwerken. "Die haben bei #IBES einem Skorpion Dinge entfernt, damit er nicht zupacken kann? Gehts noch?“, "Warum keine lebenden, süßen Koalababys? " und "Okay, den Skorpion hätte ich nicht gemacht. Respekt Evelyn und FUCK YOU RTL", lauteten nur einige der bitterbösen Kommentare.

Evelyn Burdecki futterte sich zum Sieg

Insgesamt konnte sich Evelyn drei Sterne sichern. Neben dem Skorpion, aß sie einen Kamelpenis und trank ein Getränk aus pürierten Kakerlaken, Mehlwürmern und Grillen. Nur bei dem Lammhirn musste sich die Plaudertasche übergeben. Geschadet hat es ihr nicht! Am Ende konnte sie sich trotzdem gegen ihre Konkurrenten Peter Orloff und Felix van Deventer durchsetzen. "Ich bin innerlich überall am Vibrieren in allen Ecken, bin am Zittern. Ich habe immer noch Gänsehaut, von innen und von außen", freute sie sich kurz nach ihrem Sieg.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';