Dschungelcamp-Krach: Stress bei Bastian Yotta und Chris Töpperwien

Mega-Zoff im Dschungelcamp: Die Situation zwischen Bastian Yotta und Chris Töpperwien spitzt sich zu!

Dschungelcamp-Krach: Stress bei Bastian Yotta und Chris Töpperwien
Foto: MG RTL D

Fliegen im Dschungelcamp bald die Fäuste?

Nach gerade einmal zwei Tagen eskaliert der Streit zwsichen Bastian Yotta und seinem ehemaligen Auswanderer-Freund Chris Töpperwien.

 

Dschungelcamp-Zoff: Spinnen-Eskalation bei Bastian Yotta und Chris Töpperwien

Nachdem bereits vor Beginn des Camps mehr als dicke Luft zwischen den ehemaligen Auswanderer-Kumpels herrschte, brachte ein Krabbeltier das Pulverfass jetzt zum Explodieren!

Als Chris Töpperwien eher unfreiwillig von seinem "IBIS"-Erzfeind vor einer Spinne gerettet wurde und Yotta sich für seine vermeintliche Heldentat von den restlichen Campern feiern ließ, platzt bei Chris Töpperwien der Kragen:

"Das ist ein reiner Provokant, der Typ – dafür ist er bekannt. Er hat ja auch gesagt, ich soll meinen Mops f*cken. Und ich bin schwul. Und meine Frau ist abgehauen, weil ich keinen Steifen kriege. Solche Sprüche bringt keiner mir gegenüber ohne Entschuldigung", wettert der Dschungelcamper.

Über seinen Campkollegen habe er eine klare Meinung: Für ihn gehöre Bastian Yotta ins Gefängnis!

Klar, dass der Dschungel-Beef auch von den Mitcampern kommentiert wird - so stichelt Rennrodlerin Sandra Kiriasis stichelte gegen:

"Haut euch doch mal! Aber nee, was macht ihr? Der eine rettet den anderen vor der Spinne!"

Es bleibt abzuwarten, ob sich Bastian Yotta und Chris Töpperwien in den kommenden Camp-Tagen versöhnlicher zeigen...