Dschungelcamp-Schock: Giftspinne sorgt für Ranger-Einsatz

Dschungelcamp-Schock kurz vor dem großen Finale!

Dschungelcamp-Schock: Giftspinne sorgt für Ranger-Einsatz
Giftspinnen-Alarm im Dschungelcamp Foto: MG RTL D

Brenzlige Situation im australischen Busch: Eine giftige Spinne hat nicht nur die verbleibenden RTL-Promis in Panik versetzt, sondern auch für den Einsatz der Camp-Ranger gesorgt!

Nachdem Matthias Mangiapane das Krabbeltierchen in seiner letzten Dschungelnacht gesichtet hatte, informierte er alarmiert Camp-Kollegen David Friedrich und Daniele Negroni - mit eher mäßigem Erfolg.

Die äußerst gefährliche Trichternetzspinne krabbelte vor laufenden Kameras davon und wurde erst später im Rucksack von Jenny Frankhauser gefunden.

Erst ein Dschungelcamp-Ranger konnte die Spinnen-Panik beenden und das Krabbeltier in einem Glas einfangen.

Foto: MG RTL D

Dass sich die Spinne ins Camp verirrte, ist für Dr. Bob wenig überraschend:

"Wegen des Regens kommen sie gerne raus, weil sie das feuchte Wetter mögen", erklärte der 68-Jährige, der das Gegengift immer griffbereit habe.

Zudem gäbe es strikte Sicherheitsrichtlinien für die RTL-Dschungelpromis:

"Außerdem haben die Stars die Anweisung, immer ihre Schuhe zu tragen. Gut ist, dass die Spinnen nicht in ihr Bett klettern oder auf sie springen können."

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.