DSDS 2013: Ist Maurice ein fieser Einzelkämpfer?

DSDS-Kandidat Maurice konnte in den letzten Shows immer wieder mit Top-Leistungen überzeugen und verwandelte sich mehr und mehr zum Jury-Liebling. Ein tolles Kompliment für den jungen Sänger aber wie sehen das seine Mit-Kandidaten?

Kämpft Maurice mit unfairen Mitteln?
Kämpft Maurice mit unfairen Mitteln? Foto: RTL/Stefan Gregorowius

Bei seinen Kollegen soll der ehrgeizige Performer nämlich alles andere als beliebt sein.

Besonders Nora und Jennifer können den Mr. Perfect so gar nicht leiden. Angeblich habe Maurice die unsichere Jenny fies niedergemacht, sie sogar zum Weinen gebracht. Sie klagt Nora ihr Leid, die kocht. "Er ist ein schlechter Mensch", schimpft sie ganz schön hart.

Und Maurice? Der bestreitet die Vorwürfe. Aber auch er fühle, dass sich im Lager etwas verändert. Der Konkurrenzdruck wächst, die Kandidaten würden ihm gegenüber kühler. Der Preis für die Favoritenposition? "Mit Friede, Freude, Eierkuchen ist es vorbei (...) Die anderen sollen ihr Ding machen, der Bessere gewinnt", urteilt Maurice unbeeindruckt.

Und wer ist der Bessere? Während Maurice sich mit einem gefühlvollen Auftritt souverän direkt in die Motto-Shows singt, schafft Nora es mit einer durchwachsenen Performance nur knapp und Jenny fliegt. Zu viel für die Freundinnen. Nach der Entscheidung lassen die beiden ihrem Hass gegen Maurice freien Lauf, beschimpfen ihn vor den anderen und laufenden Kameras als "manipulativ" und "A****loch". Das geht eindeutig unter die Gürtellinie und klingt ein bisschen nach Neid und Missgunst.

Man darf gespannt sein, wie der Fight zwischen Maurice und Nora weitergeht. Sowohl auf, als ach abseits der großen Bühne...