DSDS 2014: Christopher drückt auf die Tränendrüse

Für Kandidat Christopher Schnell (26) endete das "DSDS"-Abenteuer gestern. Vor dem Start der Liveshows noch als Favorit gehandelt, wurde Schnell gestern gemeinsam mit Yasemin Kocak aus der Show gewählt.

DSDS 2014: Yasemin und Christopher mussten sich gestern verabschieden
DSDS 2014: Yasemin und Christopher mussten sich gestern verabschieden Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Heute, wenige Stunden nach seinem Aus bei der Castingshow, drückt Christopher bei Facebook ordentlich auf die Tränendrüse, dankt seinen Fans für ihre Unterstützung: "Ich durfte auf Cuba am Strand Musik machen, in den Straßen von Havanna vor vielen Menschen singen und auf einer der größten Bühnen Europas (!!!) vor einem Millionenpublikum performen", schreibt der 26-Jährige. "Es ging mir immer "nur" darum Menschen zu erreichen und ich hoffe, dass mir dies an der einen oder anderen Stelle gelungen ist."

Zum Schluss wird Christopher noch einmal besonders theatralisch: "Ich glaube ganz fest an das Schicksal und daran, dass unser Lebensweg bestimmt ist. Daher bin ich überhaupt nicht traurig, sondern freue mich auf die neuen Abenteuer, die das Leben für mich bereit hält und ich bin dankbar für alles, was ich mitnehme!"