DSDS 2016: Nikoletta rührt Vanessa Mai zu Tränen

Sie war die Kandidatin, die bei DSDS-Jurorin Vanessa Mai (23) die Tränchen kullern ließ: Nikoletta Kungurceva.

Mit Mama Ellada im Schlepptau hatte die 18-Jährige in der gestrigen Casting-Show die Bühne betreten - und mit ihrer Songauswahl „Stand Up For Love“ von Destiny’s Child die musikalische Messlatte direkt etwas höher angelegt.

DSDS 2016: Nikoletta rührt Vanessa Mai zu Tränen
Nikoletta Kungurceva sang sich in den DSDS-Recall
Foto: © RTL / Stefan Gregorowius

Die sängerische Risikofreude von Nikoletta sollte sich jedoch auszahlen, denn gleich mit den ersten Tönen sang sich die 18-Jährige in die Herzen der Jury rund um Poptitan Dieter Bohlen (61).

Insbesondere einer hatte es Nikoletta mit ihrer gefühlvollen Stimme jedoch angetan, denn Jurorin Vanessa Mai war bereits nach den ersten Takten des Lieds zu Tränen gerührt.

"Scheiße, ich muss heulen", gestand die 23-Jährige lachend, und versuchte im Verlauf des Liedes des Öfteren, ihr Augen-Make Up zu retten.

Doch nicht nur zwischen Vanessa und Nikoletta stimmte die Chemie, denn auch Mama Ellada Kungurceva konnte mit einer ganz besonderen Verbindung zu einem Jury-Mitglied aufwarten: Als Vorgruppe von "Modern Talking" war die ausgebildete Sängerin in Kasachstan mit dem Poptitanen höchstpersönlich auf der Bühne gestanden!

Kein Wunder, dass es für Nikoletta nach ihrem Auftritt mit vollem Schwung ab in den Recall ging!

Mit Vanessas Lob „Du hast mich wirklich umgehauen. Danke, dass du da warst“ und viermal "Ja" ging es für die 18-Jährige ab in die nächste Runde.