DSDS 2018: Wer steckt hinter Michael Jackson-Double Darius Mustafa?

Dieser Kandidaten sorgte für großes Staunen DSDS-Jury - denn hier handelt es sich weder um den „King of Pop“ noch um Dauerkandidat Menderes, sondern um den Student Darius Mustafa aus Barsbüttel. Im Michael Jackson-Look präsentierte er sich in der fünften Staffel der RTL-Castingshow.

Darius Mustafa
Foto: RTL Pressebereich

Mit Hut, Sonnenbrille, Mundschutz und goldener Jacke sah der 22-Jährige dem verstorbenen Sänger auf jeden Fall zum verwechseln ähnlich.

 

Die Meinung der Jury war eindeutig

Die Jury war vom ersten Anblick des Doubles zwar ein wenig irritiert, aber das änderte sich schnell, als er „Off the Wall“ von seinem Idol performte. Die Juroren staunten nicht schlecht über seine fast perfekt imitierten Dance Moves und über seine Stimme, die der von Michael Jackson zum Verwechseln ähnlich klingt.

Von Mousse T. hörte man während der „Off the Wall“-Performance nur ein leises „Wow“. Da die Jury wissen wollte, ob Darius auch noch etwas anderes außer Songs von Michael singen kann, ließen sie ihn „Can`t tell falling in Love“ von Elvis Presley performen. Mit diesem Song überzeugte er die Jury endgültig.

Dieter Bohlen fand es zwar ein wenig bizarr. „Michael Jackson singt Elvis Presley und klingt wie eine Frau. Aber ich find's irgendwie gut“, so Bohlen. Am Ende konnte Darius sogar alle Jurymitglieder von sich überzeugen und machte sogar Mousse T. sprachlos. Die Jury war von Darius' gefühlvollem Gesang restlos begeistert. Mit vier „Ja“-Stimmen schaffte er es so in den Recall. Paradiesvogel Darius könnte es bei DSDS also noch ziemlich weit kommen...