DSDS: Manuel Hoffmann in Untersuchungshaft wegen versuchten Totschlags

InTouch Redaktion

DSDS: Manuel Hoffmann in Untersuchungshaft wegen versuchten Totschlags - Es ist schon sieben Jahre her, dass Manuel Hoffmann im Finale von DSDS stand. Seitdem scheint es bei ihm nach schlechter zu laufen als bei seinem damaligen Konkurrenten Menowin Fröhlich.

Manuel Hofmann
Foto: RTL

Derzeit befindet sich Manuel Hoffmann im Gefängnis. Am Sonntagabend habe er sich brutal mit seinem Mitbewohner gestritten. Die Nachbarn der beiden riefen die Polizei, als sie aus der Wohnung Hilfeschreie vernommen hatten. „Im Zuge der Auseinandersetzung hat er mit einem Gegenstand auf ihn eingeschlagen“, erklärt die Polizei gegenüber der Bild den Tathergang. Mit schweren Kopfverletzungen sei das Opfer ins Krankenhaus gebracht worden. Mittlerweile ist er außer Lebensgefahr.

Wie die Situation zwischen dem ehemaligen DSDS-Sternchen Manuel Hoffmann und seinem Mitbewohner derart eskalieren konnte, ist noch nicht bekannt. Doch derzeit ist Hoffmann, der 2010 im DSDS-Finale den dritten Platz hinter Mehrzad Marashi und Menowin Fröhlich belegte, in Untersuchungshaft und die Anklage lautet "versuchter Totschlag".