DSDS: Was wurde eigentlich aus Martin Stosch?

Mit seinen blauen Augen und der gefühlvollen Stimme avancierte Martin Stosch (25) zum absoluten Mädchenschwarm der vierten DSDS-Staffel. 2008 war das, und er schaffte es damals sogar bis ins Finale.

Martin Stosch DSDS
Foto: Wenn

Allerdings musste er sich am Ende Mark Medlock geschlagen geben.

Der Musik blieb der DSDS-Zweitplatzierte aber zunächst dennoch treu, veröffentlichte noch im gleichen Jahr sein erstes Album "7Teen". Der goße Chartserfolg blieb allerdings aus.

Inzwischen ist aus dem jugendlichen DSDS-Kandidaten ein erwachsener Mann geworden, und die Musik ist für Martin Stosch heute nur noch ein Hobby. Hauptberuflich hat er sich nämlich einer anderen Tätigkeit verschrieben: Nach dem Abitur studierte er Wirtschaftswissenschaften, lebte ein halbes Jahr in Südafrika und schrieb seine Bachelor-Arbeit in Oxford. Inzwischen hat einen Job bei einem großen bayrischen Automobilkonzern.

Den Trubel der DSDS-Zeit vermisst er nicht. "In den ersten zwei bis drei Jahren nach der Show habe ich mich ständig beobachtet gefühlt. Man merkt, wie die Leute am Nebentisch über einen reden, man wird in der Disco von wildfremden Menschen angesprochen", erklärte er gegenüber der Seite "idowa.de"