DSDS: Wird "Porno"-Oksana die nächste Britney Spears?

Oksana Kolenitschenko ist bei der diesjährigen DSDS-Staffel eine ganz heiße Kandidatin auf den Titel. Allerdings meinen wir und vor allem die Jury nicht den Superstar-Thron, sondern die Auszeichnung des hottesten Beach-Babes beim Insel-Recall.

Kommt für Oksana nach DSDS jetzt Hollywood?
Kommt für Oksana nach DSDS jetzt Hollywood? Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Mit ihrer Stimme konnte sie bislang bei der Jury nicht besonders punkten. Dafür fällt sie mit ihrem Aussehen auf und kassiert dafür immer wieder gepfefferte Kommentare der ausschließlich männlichen Jury. Schon beim ersten Casting wurde die 25jährige weniger für ihre Stimme als für ihre knackigen Beine gelobt. Mit ihrem offensiven Look - einer Mischung aus Platin-Mähne, roten Lippen und knappen Kleidchen kommt die angehende Sängerin aber nicht bei allen Jury-Männern an. Vor allem Bill scheint so gar nichts an der langbeinigen Blondine zu finden. "Du siehst aus wie eine Pornodarstellerin aus den 90ern", hatte der Tokio-Hotel-Frontmann ihre letzte Performance kommentiert. Autsch, das tut weh. Bei DSDS scheint Oksana nicht der nächste hellste Stern zu werden aber dafür vielleicht in Hollywood!

Mit ihren Auftritten bei DSDS erregte Oksana die Aufmerksamkeit von Manager Jan Knuth, der sie kurzerhand an das Hollywood-Studio "Framtimes" vermittelte. Kurzum: vorgesungen und für gut befunden! Und das soll etwas heißen, schließlich wurden unter dem gleichen Dach bereits Hits wie "Oops, I did it again" von Miss Legendary Britney Spears produziert. Oksana selbst freut sich natürlich: "Mein Ruf als Sängerin ist durch die Sendung ja nicht so optimal, aber jetzt habe ich sehr nette Komplimente bekommen, fühle mich wie auf Wolke sieben.", erzählt sie der B.Z.

Kann Oksana sich tatsächlich in der Traumfabrik behaupten? Damit würde sie schaffen, was noch nicht einmal ein DSDS-Gewinner je fertig gebracht hat: den erfolgreichen Step in eine US-Karriere. Die Kritik von Bill Kaulitz dürfte dann vergessen sein.