Duisburg: Delfin-Baby nach nur einer Woche gestorben

Duisburg: Delfin-Baby nach nur einer Woche gestorben

19.09.2017 > 09:21

© iStock / Symbolbild

Erst vor einer Woche wurde im Duisburger Zoo ein Delfin geboren. Nun ist das Jungtier gestorben!

Am Sonntag habe der Delfin plötzlich gekrampft und sei innerhalb weniger Minuten verstorben, wie „Der Westen“ schreibt. Tierärztin Kerstin Ternes sagte, dass der Tod des Delfins sehr überraschend kam.

Kurz davor wurde es noch untersucht – alle Blutwerte seien in Ordnung gewesen. Delfinmutter Daisy habe sich vorbildlich um ihr Baby gekümmert. Die Todesursache ist offenbar eine Blutvergiftung. „Anzeichen wie eine geschwollene Milz lassen auf eine Infektion schließen. Die hat sich über das Blut im Körper verteilt“, so die Tierärztin weiter.

Eine bakterielle Infektion konnte bei der Blutabnahme kurz vor dem Tod nicht festgestellt werden. Unklar ist, wie die Infektion ins Blut kam: „Es gibt keine äußeren Verletzungen. Möglicherweise hat es mit der Muttermilch von Delfin Daisy zu tun, denn ähnliche Probleme gab es bereits bei ihrer letzten Geburt.“

 
TAGS:
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion