Dzsenifer Marozsan: Schock-Diagnose für die DFB-Kapitänin

InTouch Redaktion
Dzsenifer Marozsan: Schock-Diagnose für die DFB-Kapitänin
Foto: gettyimages

Bald beginnt die Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen. Um die Kapitänin steht es derzeit überhaupt nicht gut, denn kurz vor den Spielen hat sie eine Schock-Diagnose erhalten.

Dzsenifer Marozsan leidet unter einer Lungenembolie. Glücklicherweise besteht keine Lebensgefahr - dennoch wird sie aufgrund der Blutgefäßverstopfung wohl einige Wochen ausfallen. 

 

Dzsenifer Marozsan muss sich schonen

"Es geht mir aber den Umständen entsprechend schon wieder etwas besser und ich werde medizinisch hier in Lyon sehr gut betreut", schrieb sie auf ihrem Instagram-Kanal. Es ist bisher nicht bekannt, wann die Kickerin wieder auf den Rasen darf. Die Mediziner haben ihr verordnet, sich zu schonen. 

Dzsenifer Marozsan zeigt sich jedoch optimistisch: "Die Menschen, die mich kennen, wissen, dass ich ein Fighter bin und noch stärker zurückkommen werde", schreibt die DFB-Kapitänin. Die DFB-Frauenmannschaft bestreitet im September ihre ersten Spiele gegen Island und die Faröer - hier wird Dzsenifer Marozsan wohl nicht antreten dürfen.