Edeka: Der neue Weihnachts-Spot erobert das Netz

Es ist wieder soweit: Der erste Schnee fällt, die erste Kerze am Adventskranz brennt und der erste, zweite oder fünfte Glühwein wurde schon getrunken - so langsam macht sich Weihnachtsstimmung breit.

Klar, dass die vorweihnachtliche Stimmung dabei auch vor der Werbung keinen Halt macht!

Edeka: Neuer Weihnachts-Spot polarisiert
Foto: © Edeka/Screenshot YouTube

Ein ganz besonderes Exemplar der vorweihnachtlichen Werbegattung kursiert seit Kurzem wie ein Lauffeuer durchs Internet und spaltet dabei die Gemüter.

Bei dem Spot handelt es sich um einen Clip des Lebensmittelherstellers Edeka, welcher unter dem Hashtag #heimkommen das Netz eroberte und in kurzer Zeit zum viralen Hit wurde.

Die Geschichte des Spots ist dabei ebenso rührend wie nachdenklich: Im Clip verbringt ein älterer Mann das Weihnachtsfest voller Trauer alleine, nachdem seine erwachsenen Kinder den Weihnachtsbesuch bei ihrem Vater - wie so oft zuvor - auf das nächste Jahr verschoben haben. Erst, als seine Kinder die Benachrichtigungskarte über den Tod ihres Vaters in den Händen halten, ist das Bedauern groß ... bis sich die Todesanzeige als der verzweifelte Trick eines einsamen Mannes entpuppt, um seine Kinder endlich wieder zuhause zu versammeln.

Der Spot trumpft mit großen Emotionen auf und der Botschaft, dass es auch im Chaos des Alltags nichts wichtigeres gibt, als die Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen - weil es dafür irgendwann zu spät sein könnte.

Doch während sich der Großteil der Zuschauer von der Geschichte zutiefst berührt zeigt, erntet der Spot von anderen harsche Kritik: "Für Menschen, die grade einen ihrer Liebsten verloren haben, ist es wie ein Stich ins Herz!", befindet eine Userin auf YouTube, auch andere bezeichnen den Clip als pietätlos.

Eins ist auf jeden Fall klar, nach Friedrich Lichtensteins "Supergeil" ist es dem Lebensmittelhändler mit seinem neusten Spot erneut gelungen, für einen viralen Megahit zu sorgen - und mit über 1,5 Millionen Klicks in 24 Stunden dürfte sich der erste Weihnachtswunsch auf Edekas Liste ja dann schon einmal erfüllt haben...