Ehrliche Worte: Tim Mälzer spricht über seine Alkohol-Vergangenheit

Offene Worte von Tim Mälzer! Im Gespräch mit Jenke von Wilmsdorff spricht der TV-Koch über seine Alkohol-Vergangenheit.

Tim Mälzer: Pikantes Detail aus seinem Liebes-Leben enthüllt
Foto: gettyimages

Schonungsloses Geständnis von Tim Mälzer!

In der Sendung "Jenke Über Leben" zeigte sich der Star-Koch am Freitag von einer ganz anderen Seite und sprach offen über seine vergangenen Erfahrungen mit Alkoholabstürzen und Burnout.

 

Tim Mälzer litt unter Alkoholproblemen

Bei einem Afrika-Trip mit Jenke von Wilmsdorff erklärte Tim Mälzer, welche Schwierigkeiten er gerade zu Beginn seiner Karriere überwinden musste:

"Ich bin ja mal in eine Art Burnout gerutscht. Ich war knapp 30 Jahre alt, hatte mich gerade selbstständig gemacht mit meinem eigenen Laden und habe gearbeitet wie eine Hafenhure."

Mit Beginn seiner TV-Show sei er vollends aus dem Gleichgewicht geraten:

"Ich hab 500 Sendungen in drei Jahren gemacht. Ich bin wahnsinnig einsam geworden dadurch, kein Partner, kein Familienmitglied, kein Freund hat Kontakt zu mir bekommen", so Mälzer.

Auch seine Beziehung habe damals schwer gelitten, weil er in seiner Freitzeit nachts um die Häuser gezogen sei und exzessiv Alkohol getrunken habe, um runterzukommen - bis er im TV-Studio zusammenbrach:

"Wer säuft und noch sagen kann, wie viel er säuft, hat nicht gesoffen", so der Koch auf die Frage, wieviel Alkohol er an seinem Tiefpunkt konsumiert habe.

Mit seinen Erfahrungen wolle er jetzt anderen Betroffenen weiterhelfen, so Tim Mälzer:

"Ich habe die Gelegenheit gehabt, Gehör zu bekommen und das ist, was ich heute vermitteln will: Es ist okay, wenn du mal in einer Krise in deinem Leben steckst und am Boden liegst und dann auch Hilfe suchst und da sehr stark wieder rauskommst."