Elena Miras & Tochter Aylen: Krankenhaus-Drama nach Lebensmittelvergiftung

Elena Miras und Töchterchen Aylen mussten wegen einer Lebensmittelvergiftung im Krankenhaus behandelt werden!

Elena Miras
Foto: imago

So hat Elena Miras sich das nun wirklich nicht vorgestellt! Eigentlich wollte sie nur einen entspannten Abend mit ihrer Tochter und einer Freundin genießen. Doch der Restaurantbesuch endete für die TV-Schönheit und Aylen im Krankenhaus!

Fiese Lebensmittelvergiftung

"Ich habe gestern das absolut Schlimmste erlebt. Wir waren gestern Abend im Restaurant essen. Aylen, ich und eine Freundin von mir", erzählt Elena mit ernster Miene in ihrer Instagram-Story. Sie habe zusammen mit ihrer Tochter eine Pizza gegessen. "Und als wir dann zu Hause waren, wurde mir mega schlecht. Ich habe so lange erbrochen und irgendwann ging es nicht mehr. Dann hat Aylen auch noch angefangen zu erbrechen um drei Uhr morgens. Ich musste dann ins Krankenhaus, weil ich wurde auch ohnmächtig hier zu Hause. Wir hatten einfach eine Lebensmittelvergiftung."

Das Mutter-Tochter-Duo wurde erst heute Morgen wieder aus dem Krankenhaus entlassen. "Ich habe mir am meisten Sorgen gemacht wegen Aylen", so Elena. Ihr kleiner Liebling habe sich eine Stunde lang übergeben müssen. "Es war echt eine schlimme Nacht. (...) Wie kann so etwas passieren, dass man in ein Restaurant geht und dann bekommt man eine Lebensmittelvergiftung? Ich bin so schockiert."

Zum Glück geht es den beiden mittlerweile schon ein kleines bisschen besser. Bis sie sich vollständig erholt haben, dürfte es aber noch einige Tage dauern...

Sie nimmt kein Blatt vor den Mund! Mit diesen Promis hatte Elena Miras schon Beef:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.