Ellie Goulding: So hart trifft sie die Trennung

Oh nein, die Arme! Sängerin Ellie Goulding weiß gar nicht mehr, wo ihr der Kopf steht.

ellie-goulding-burnou
Foto: getty

Sonst kennt man die Blondine immer mit einem Strahlen im Gesicht und einem frechen Spruch auf den Lippen, doch in der letzten Zeit machen sich ihre Freunde große Sorgen um sie. 

Was ist nur los mit ihr? "Die Leute denken immer ich bin ein totaler Über-Mensch und nichts kann mir anhaben, aber das ist nicht so. Die letzten paar Wochen waren wirklich hart", gesteht Ellie gegenüber "The Sun".
Kein Wunder! Die "Love Me Like You Do"-Sängerin hat zurzeit ziemlich viel um die Ohren und jeder will etwas anderes von ihr. 

Letzten Monat erst kam die endgültige Trennung von ihrem On-Off-Lover von zwei Jahren, Model Dougie Poynter. Und das arbeitet immer noch sehr in ihr: "Jeder kennt es und jeder weiß es: Trennungen sind einfach verdammt hart. Sie sind furchtbar, schwierig und immer kompliziert. Das ist bei mir nicht anders! Auch bei mir verläuft so etwas nicht einfach", gibt sie zu. Klar, dass so eine schwierige Situation nicht einfach an einem vorbeigeht und dass das auch ziemlich die Stimmung vermiesen kann. Doch anstatt sich aktiv mit ihrem Trennungsschmerz zu beschäftigen, kippt sie lieber einen Tequila nach dem anderen. Kein guter Weg, um so etwas zu verarbeiten!

Von Fröhlichkeit keine Spur! Selbst auf ihren Instagram-Bildern sieht sie traurig und in sich gewendet aus.


Zu allem Überfluss befindet sich Ellie schon wieder in einem neuen Liebes-Chaos: Gerüchte besagen, dass sie mit der homosexuellen Schauspielerin, Ruby Rose, mehr als befreundet sein soll. Eigentlich tolle News! Doch statt es langsam anzugehen, spricht Ruby angeblich schon von Hochzeit und versucht Ellie so eng wie möglich an sich zu binden. 

Kein Wunder, dass die Blondine ihre Musik-Karriere als Zuflucht sieht und sich in der Arbeit vergräbt. Selbst in ihrem zweiwöchigen Urlaub ging sie zu den "ELLE Style" und "BRIT"-Awards, um sich abzulenken. Zu Hause erholen war da wohl nicht angesagt. Gegenüber der "The Sun" hat sie außerdem zugegeben, dass sie sehr dankbar ist, dass sie sich jetzt voll und ganz auf ihre Welttournee konzentrieren kann. Doch, ob das die richtige Art ist mit Problemen umzugehen, ist fraglich! 

Immerhin ist sie auf dem richtigen Weg und gibt selber zu: "Im August nehme ich mir endlich einen ganzen Monat frei. Ich habe die letzten sieben Jahre nur gearbeitet. Dann habe ich mal Zeit für mich und kann endlich mal richtig leben."

 

Jetzt HIER kostenlos für inTouch WHATSAPP-NEWS anmelden: