Elyas M'Barek: Schockierende Neuigkeiten!

Nach zahlreichen erfolgreichen Jahren zieht sich der Schauspieler für einige Zeit aus der Kinobranche zurück – und verlässt Deutschland...

Nach seinem Erfolgsfilm „Fack ju Göhte 3“ gönnt sich Elyas M’Barek eine Kino-Pause!

Elyas M'Barek: Überraschendes Statement! Jetzt spricht er Klartext
Foto: Getty Images

„Aktuell habe ich keine beruflichen Pläne. Im Gegenteil, ich möchte das Erlebte wirken lassen, mein Leben und den Erfolg genießen, für den ich hart gearbeitet habe“, begründet der Schauspieler im Interview mit dem „Zeit Magazin“ seine Entscheidung.

 

Elyas M'Barek träumt von einer Auszeit

Für viele Fans ein Schock! Schließlich ist der Österreicher seit Jahren nicht mehr von der Leinwand wegzudenken. Doch auf neue Filmprojekte müssen seine Anhänger nun vorerst verzichten! Wie Elyas gerade erst verkündete, zieht es ihn für eine unbestimmte Zeit ins Ausland: „Ich werde nur einen Hinflug buchen und sehen, wohin es mich treibt.“

Elyas M'Barek: "Fack ju Göhte 3" kommt
 

Elyas M'Barek: Überraschendes Outing!

Worte, die aufhorchen lassen! Schließlich war es jahrelang die Arbeit, die Elyas erfüllte. Nun der abrupte Rückzug! Eine Auszeit in Deutschland kommt für den 35-Jährigen dabei nicht infrage. Schon lange ist der Hype um den Schauspieler so groß, dass er sich hier kaum noch unerkannt bewegen kann. Vor allem seine Rolle als Lehrer Zeki Müller hat ihm beim weiblichen Publikum viele Sympathiepunkte eingefahren! Egal wo er auftaucht, es herrscht Ausnahmezustand: Mädchen fangen an zu kreischen, brechen vor Freude in Tränen aus. Jeder will ein Selfie mit dem Kinostar.

 

Ein neuer Film ist noch nicht geplant

„Deshalb wünsche ich mir oft eine Tarnkappe. Ich wäre in der Öffentlichkeit ab und zu gern für mich. In einem Café zu sitzen und die Menschen zu beobachten, die vorüberlaufen, das habe ich immer sehr geliebt“, gibt er überraschend offen zu. Wird dem Wahl-Münchner der Erfolg und die damit verbundene Prominenz etwa zu viel? Gerade 2017 war für ihn ein erfolgreiches Jahr – mit viel Arbeit und kaum Freizeit! Einen Abschied für immer schließt Elyas allerdings aus und erklärt: „Irgendwann werde ich sicher auch wieder einen Film drehen. Aber darüber muss ich mir jetzt nicht den Kopf zerbrechen.“ Uns bleibt da nur zu sagen: Junge, komm bald wieder!