Elyas M'Barek will seinen österreichischen Pass loswerden

Mittlerweile lächelt er nur noch amüsiert darüber, wenn über seine tunesischen Wurzeln als seine Herkunft gesprochen wird. Seine Mutter ist Österreicherin und aufgewachsen ist er in München.

Elyas M'Barek
Foto: Facebook

Elyas M'Barek selbst hat die österreichische Staatsbürgerschaft.

Nun ist der Schauspielstar allerdings so gefrustet von dem ersten Wahlgang der Bundespräsidentenwahl in Österreich, dass er sich von diesem Teil seiner Herkunft gerne lösen würde.

"Hab nen österreichischen Pass zu verschenken. Will den nicht mehr", schrieb er auf Twitter. Im ersten Wahlgang erlangt Norbert Hofer, Kandidat der stark rechtsgerichteten Partei FPÖ. Auch, wenn ein Großteil seines Lebens in Deutschland stattgefunden hat und auch immer noch stattfindet, kümmerte es ihn bislang nicht sonderlich, dass er immer noch österreichischer Staatsbürger ist. 

„Wir leben doch in der EU, weshalb sollte ich zu tausend Ämtern rennen?“, sagte er gegenüber dem Magazin Grazia mal. Zwar wird M'Barek sicher nicht von einem Tag auf den anderen wegen einer Wahl seinen Pass abgeben, aber es scheint ihm nicht mehr ganz egal zu sein, welche Staatsbürgerschaft er hat.

 
 

Jetzt HIER kostenlos für inTouch WHATSAPP-NEWS anmelden: