Eminem: Rapper schockte mit Mager-Look

Eminem (42) schockte bei einer Award-Verleihung in New York nicht mit seinen Aussagen oder Taten, sondern mit seinem Aussehen.

Der Rapper zeigte sich abgemagert, mit eingefallenem Gesicht und schmalem Körper.

Eminem wirkte abgemagert.
Foto: Getty Images

Der 42-Jährige stand auf der Bühne, um bei den "Wall Street Journal's Innovator Of The Year Awards" den Musikproduzenten Dr. Der zu ehren.

Doch bei dem Anblick hörte ihm kaum noch jemand zu. Stattdessen fragten sich wohl alle, was mit ihm passiert ist. Eminem hat noch nie einen Hehl aus seinem Drogenkonsum gemacht. Bei dem Arbeiten zum Film "8 Mile" fing er außerdem an, Beruhigungstabletten zu nehmen, in der Dokumentation "How To Make Money Selling Drugs" gab er zu, dass er fast an einer Überdosis Methadon gestorben wäre.

"Es ist kein Geheimnis, dass ich ein Drogenproblem hatte", erklärte Marshall Mathers III, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, in Interviews. 2013 aber sagte er, er habe es überwunden, sei clean und wolle es bleiben.

Nach den neuesten Fotos fällt es schwer, das zu glauben. Doch sein Umfeld betont, dass Eminem immer noch keine Drogen nehme: "Er joggt und ernährt sich gesund. Er ist fit und glücklich!", zitiert Us Weekly.