Emma Watson kehrt zurück mit einer Kino-Hauptrolle

"Harry Potter" und die Rolle als Hermine Granger machten Emma Watson zum Weltstar. Sie entwickelte sich zur Stilikone und zum Vorbild vieler Mädchen.

Emma Watson
Foto: getty

Auf der Kinoleinwand sah man seither jedoch eher weniger von ihr. Meist ergatterte sie nur etwas größere Nebenrollen. In "The Bling Ring" (2013) sahen wir sie zuletzt zwar in einer Hauptrolle, doch der Film selbst lief eher in den kleinen Kinosälen. 

Nun kehrt Emma allerdings an die vorderste Front zurück und beginnt mit ihrem Hauptrollen-Comeback in "Regression" mit Ethan Hawke. Und diese Rolle hat es in sich. Emma spielt die 17-jährige Angela Grey, die Opfer einer satanischen Sekte wird. In den grausamen Ritualen, die sie an ihr durchführen, glaubt sie sogar ihren Vater zu erkennen. Polizist Bruce Kenner (Ethan Hawke) übernimmt den Fall und ist schnell der einzige, dem sie noch trauen kann.

Für Emma ist das nur der Anfang eines großes Kino-Comebacks, denn schon im Januar wird sie in der nächsten Hauptrolle in "Colonia" mit Daniel Brühl zu sein. Im Jahr darauf kommt dann für viele Potter-Fans wohl das größte Highlight. Dann sehen wir sie wieder in märchenhafter Umgebung als Belle in "Die Schöne und das Biest".