Emmys 2015: Die heißeste Preisverleihung aller Zeiten

Heiß, heißer, der rote Emmy-Teppich! Das verdankte die Veranstaltung aber nicht nur den Promis, die in knappen Kleidern erschienen.

Emma Roberts bei den Emmys 2015
Emma Roberts fiel das Atmen sichtlich schwer
Foto: Agepa/WENN.com

Ein bisschen Südsee-Feeling gefällig? Während hier in Deutschland der Herbst Einzug gehalten hat, ist es in den USA gerade mehr als warm. Am Wochenende gab es dort sogar einen Hitze-Rekord: „Das ist offiziell der heißeste rote Teppich aller Zeiten“, twitterte Schauspieler Mario Lopez.

Bei 38 Grad Außentemperatur durften/mussten die Stars zur Veranstaltung erscheinen. Kein Wunder, dass die Frauen kurze und luftige Kleider trugen. Außerdem hatten sie kleine Plastik-Ventilatoren dabei, die nur für die Fotos beiseitegelegt wurden. Für eine reichte das trotzdem nicht: Olivia Culpo, die 23-jährige Miss Universe, brach zusammen und musste vom Notarzt versorgt werden.

Die anwesenden Männer hat noch ein härteres Los: In ihren Anzügen schwitzen sie durch sämtliche Stofflagen. Mario Lopez, der die Emmys moderierte, zeigte auf Instagram, wie sehr ihm das Wetter zu schaffen machte und postete ein Bild seines klatschnassen Hemdes.

 

Time for another shirt change... #Emmys #RedCarpetScorcher #WetTShirtContest

Ein von Mario Lopez (@mariolopezextra) gepostetes Foto am

Er war nicht der einzige Star, der zu kämpfen hatte, sodass die Social-Media-Community flugs ein neues Spiel erfand: „Jedes Mal, wenn ein Promi sagt, dass er verschwitzt ist, trinkt einen Kurzen!“ Lange dürften die Zuschauer also nicht nüchtern gewesen sein....