Emotionale Aufnahmen: Hat Tamme Hanken seinen frühen Tod etwa geahnt?

InTouch Redaktion
Hatte Tamme Hanken es im Gefühl?
Hatte Tamme Hanken es im Gefühl?
Foto: Facebook/Tamme Hanken

Der Tod von Tamme Hanken kam für seine Familie, Freunde und Fans überraschend und sorgte für große Trauer. Noch heute wird der XXL-Ostfriese sehr vermisst.

Nun sorgt ein neues Video bei seinen Anhängern für Gänsehaut. In dem von dem Privatsender Kabel 1 veröffentlichten Material spricht der Pferdeflüsterer offen über seinen Tod. Hatte er etwa schon eine Vorahnung?

"Wenn ich sterbe, ist das Haus auf. Aber man lässt die Hülle da. Und die Hülle ist einfach wie beim Weihnachtsgeschenk die Verpackung. Was weggetragen wird, ist die Hülle. Das Leben, die Energie, die geht nicht verloren", erklärt er.

Tamme soll seit längerem Probleme mit seinem Herzen gehabt haben und starb im Oktober 2016 an Herzversagen. Seine Ehefrau führt nun das Erbe ihres Mannes fort. Auf ihrer Facebook-Seite erhielten die Fans bereits einen kurzen Einblick in das Video und sind sich sicher: „Er schaut Carmen so wissend und doch traurig an. Ich glaube, er hat es gewusst oder geahnt. Es ist, als wollte er Carmen Mut machen mit dem Gesprochenen.“