Ena Kadic: Stürzte Miss Austria für ein Selfie in den Tod?

Ihr Tod gibt Rätsel auf. Vergangenen Freitag ist Miss Austria 2013 beim Joggen verunglückt.

Ena Kadic: Stürzte Miss Austria für ein Selfie in den Tod?
Ena Kadic: Stürzte Miss Austria für ein Selfie in den Tod?
Foto: Getty Images

Ena Kadic starb am Montag an ihren schweren Verletzungen. Warum die Schönheitskönigin die Böschung herunterstürzte, ist bislang jedoch noch unklar. Schließlich kannte sie ihre Laufstrecke in und auswendig. Möglichweise wollte sie ein Selfie  machen, war deshalb unachtsam und stürzte aus diesem Grund in die Tiefe?

Chefinspektor Ernst Kranewitter erklärt „Kurier“ gegenüber, dass Augenzeugen das Unfallopfer beobachtet haben wollen, wie sie mit ihrem Handy hantierte. Angeblich soll sie dabei auf dem Geländer der Plattform gesessen haben. Nun geht die Polizei der Sache auf den Grund und untersucht das Smartphone von Ena Kadic.

Als Selfie-Queen war die dunkelhaarige Schönheit jedoch nun wirklich nicht bekannt. Auch der ganze Rummel um ihre Person war gar nicht ihr Ding. Kurz nachdem sie zu Miss Austria gekürt wurde, zog sie sich aus der Öffentlichkeit zurück. Dem Magazin „Seitenblicke“ erklärte die Verkäuferin zuletzt: „Die Medien, die Events, die Partys - dieses Leben machte mich so nicht glücklich.“