intouch wird geladen...

Erol Sander: Notarzt-Einsatz! Es ging um Leben und Tod!

Schauspieler Erol Sander weiß wie es anfühlt in Lebengefahr zu sein. Doch was, wenn es plötzlich Realität wird?

Erol Sander
Erol Sander Foto: Getty Images

Als Schauspieler war er schon öfter in Lebensgefahr. In seinem neuesten Film "Mordkomission Instanbul" (25.12, 20:15 Uhr, ARD) muss Erol Sander (50) unter bedrohlichen Umständen einen Gangsterboss aus einem thailändischen Hochsicherheitsgefängnis befreien. Doch auch im wahren Leben ist er dem Tod schon mal von der Schippe gesprungen...

Erol Sander überlebte nur knapp

Als kleiner Junge trank Erol Sander aus Versehen Motorenöl, das ein Handwerker in der Küche hatte stehen lassen. "Meine Mutter hat es sofort bemerkt und den Notarzt gerufen, sonst wär's vorbei gewesen", schildert er im Interview mit "Freizeitwoche" die dramatischen Minuten. "Ich hatte wirklich Glück. Ich kann mich noch genau an den Moment erinnern, als ich im Krankenhaus aufgewacht bin." Nachdem sein Magen ausgepumpt worden war, ging es ihm wieder besser. Das Erlebnis hat den TV-Star demütig werden lassen. Er weiß, wie schnell alles vorbei sein kann. Damit das Schicksal ihm auch in Zukunft gewogen bleibt, hat er von den Dreharbeiten in Asien einen Talisman mitgebracht: "Einen kleinen, gesegneten Buddha, der Glück bringen soll."