Eva Longoria: Drama um Baby Santiago!

Terminal-Terror! Eva Longoria jettet mit ihrem vier Monate alten Sohn fast täglich um den Globus – und setzt damit die Gesundheit des Kleinen aufs Spiel...

Eva Longoria: Drama nach der Geburt
Foto: Getty Images
  1. Eva Longoria jettet mit Baby um die Welt
  2. Baby Santiago ist der Leidtragende
  3. Eva Longoria schiebt Karriere-Panik

Keine 119 Tage ist Eva Longorias Sohn Santiago jetzt auf dieser Welt – und hat davon unglaubliche 102 Stunden (das entspricht vier vollen Tagen!) über den Wolken verbracht! Denn fast täglich sieht man die Neu-Mami mit ihrem Sohn am Flughafen, Sicherheitskontrollen und Abflughallen kennt der kleine Santi mittlerweile besser als sein eigenes Kinderzimmer! Von Los Angeles nach Brisbane (Australien), schnell mal eben einen kleinen Abstecher zur Fashion Week nach Paris und direkt weiter zu Mamas Talkshow-Auftritt ins 6000 Kilometer entfernte New York.

 

Eva Longoria jettet mit Baby um die Welt

Ein Reisepensum, das selbst für einen Erwachsenen eine enorme Belastung darstellt – von einem Neugeborenen ganz zu schweigen. Vor allem Langstreckenflüge wie beispielsweise Santis letzter Trip von Mexico City an die Gold Coast Australiens sind mit knapp 22 Stunden Reisezeit purer Stress für den kleinen Körper: geringer Sauerstoffgehalt, ständiger Druckausgleich, trockene, kalte Luft aus der Klimaanlage – für die empfindlichen Atemwege von Babys ein echter Horror! Experten vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte raten Eltern sogar davon ab, in den ersten sechs Monaten mit dem Baby das Flugzeug zu besteigen – und wenn, dann nur, um in den Mallorca-Urlaub und nicht um die halbe Welt zu jetten!

 

Baby Santiago ist der Leidtragende

Doch nicht nur die Zeit über den Wolken, auch die ständig wechselnde Umgebung, die Zeitverschiebung und Klimaumstellung sind für Neugeborene extrem anstrengend. Wenn Eva und Santi beispielsweise um sieben Uhr morgens in ihrer Heimat Los Angeles in den Flieger steigen, kommen sie gegen Mitternacht in Australien an – ein absoluter Albtraum für den Schlafrhythmus eines Babys.

Eva Longoria - Alkohol-Drama in der Schwangerschaft
 

Eva Longoria: Baby-Skandal aufgedeckt!

Dass Santiago der „Miles & More“-Lifestyle seiner Mum zu anstrengend ist, hat er sogar bereits bewiesen: Erst letzte Woche musste die 43-Jährige ihren Kleinen in der Ankunftshalle des Flughafens von Brisbane minutenlang beruhigen, weil der nach einem 22-Stunden-Flug völlig von der Rolle war. „Er hat laut geschrien, und auch Eva wirkte ganz aufgelöst und fertig“, so ein Umstehender.

 

Eva Longoria schiebt Karriere-Panik

Für Eva allerdings kein Hindernis, weiterhin Termine rund um den Globus wahrzunehmen – und das im Akkord. Allein in der letzten Woche besuchte die Schauspielerin drei Kontinente, natürlich immer in Begleitung ihres Söhnchens. Bleibt die Frage: Warum gönnt sie ihrem kleinen Liebling (und natürlich auch sich selbst) nicht ab und an mal eine kleine Verschnaufpause? Ganz klar: Karriere-Panik! „Sie hat große Angst, in der Versenkung zu verschwinden“, wissen Freunde. „Deshalb stand sie auch schon vier Wochen nach der Geburt wieder vor der Kamera. Das war extrem anstrengend für sie.“ Diesmal setzt sie allerdings nicht nur ihre eigene, sondern auch die Gesundheit ihres Kindes aufs Spiel.