Eva Longoria & José Bastón: Trennung 3 Monate nach der Geburt!

Nur drei Monate nach der Geburt von Söhnchen Santiago soll zwischen Eva Longoria  und ihrem Gatten José Bastón alles aus sein...

Eva Longoria: Drama nach der Geburt
Foto: Getty Images
  1. Eva und José: Darum streiten sie
  2. Eva Longoria wirkt traurig und bedrückt
  3. Eva wurde schon früher betrogen

"José ist so etwas wie mein Seelenverwandter. Bevor ich ihn traf, wollte ich eigentlich nie wieder heiraten. Doch mit ihm möchte ich den Rest meines Lebens verbringen“, schwärmte Eva Longoria (43) noch vor Kurzem in einem Interview über ihren Gatten José Bastón (50).

Doch nur drei Monate nach der Geburt ihres gemeinsamen Sohnes Santiago scheint Evas Traum zerplatzt zu sein – denn alles spricht dafür, dass das Paar sich (vorerst) getrennt hat! Das letzte gemeinsame Foto stammt von einem Familienausflug mit Kinderwagen in einem Park in Los Angeles, und schon damals herrschte offenbar dicke Luft zwischen Eva und dem mexikanischen Geschäftsmann: „Sie haben die ganze Zeit lautstark diskutiert. Irgendwann herrschte dann nur noch Funkstille“, so ein Augenzeuge.

 

Eva und José: Darum streiten sie

Das war vor knapp vier Wochen – seitdem wurde die Schauspielerin nicht mehr mit ihrem Liebsten gesichtet. Aus Hollywood-Kreisen ist zu hören, dass es in letzter Zeit immer wieder zu Zoff zwischen den jungen Eltern gekommen ist. Schon im Juli verbrachte Eva eine Woche mit Freunden auf einer Luxus-Jacht vor den Bahamas – ohne José. Grund für die Streitereien sei meistens die Betreuung von Söhnchen Santiago, heißt es.

Während José ständig beruflich unterwegs ist, bleibt ein Großteil der Baby-Pflichten an Mama Eva hängen, sodass die Schauspielerin den Kleinen sogar schon häufiger mit zur Arbeit nehmen musste. Doch das kam bei den Kollegen am Set leider nicht immer ganz so gut an... „Eva fühlt sich wie eine alleinerziehende Mutter. So war das Ganze aber nicht geplant. Sie braucht jetzt etwas Abstand und Zeit zum Nachdenken“, heißt es aus ihrem Umfeld.

 

Eva Longoria wirkt traurig und bedrückt

Gesagt, getan: Seit dem Vorfall im Park war die Latina nur noch solo unterwegs – jetzt flog sie sogar alleine mit ihrem Spross ins knapp 12 000 Kilometer entfernte Australien! Dort steht Eva für die Dreharbeiten zu ihrem neuen Film „Dora the Explorer“ vor der Kamera. Das Projekt soll sich über die nächsten Monate hinziehen, sodass sich die Schauspielerin für ihren Aufenthalt sogar ein Privathaus an der berühmten Gold Coast gemietet hat. Besuche von José? Sind bis auf Weiteres nicht vorgesehen, wird am Set gemunkelt.

Eva Longoria: Drama nach der Geburt
 

Eva Longoria: Drama nach der Geburt

„Ich bin so aufgeregt, bei diesem coolen Projekt dabei zu sein“, hatte Eva noch vor ihrer Abreise auf Instagram geschrieben – doch in Wahrheit gibt es gerade nicht viel Grund zur Freude, im Gegenteil: Die Trauer und Enttäuschung über ihr aus den Fugen geratenes Liebesleben stehen Eva ins Gesicht geschrieben. Selbst beim Besuch einer Koala-Auffangstation in Currumbin (Queensland) letzte Woche wirkte sie ziemlich neben der Spur. „Sie war nicht so richtig bei der Sache“, bestätigte ein Park-Mitarbeiter später. Evas mangelnde Begeisterung für die geretteten Wildtiere lag wohl daran, dass ihre eigene Zukunft gerade alles andere als sicher ist.

 

Eva wurde schon früher betrogen

Fest steht: So hatte sie sich das Familienleben und ihre Ehe jedenfalls nicht vorgestellt! Vor allem, nachdem sie bereits im Jahr 2010 eine schlimme Trennung von ihrem damaligen Ehemann Tony Parker (36) durchmachen musste. Der Basketball-Profi hatte sie nur kurz nach der Hochzeit mit einer anderen Frau betrogen. Damals zerbrach eine Welt für Eva: „Er hat mir das Herz gebrochen. Es war die schlimmste Zeit meines Lebens“, erzählte der „Desperate Housewives“-Star später. Auch deshalb wird Eva alles versuchen, die Paar-Probleme doch noch irgendwie in den Griff zu bekommen. Vor allem Santiago zuliebe.