Eva Longoria: Trauriges Baby-Drama!

Ihr größter Wunsch geht in Erfüllung – aber so richtig freuen kann sie sich nicht. Stattdessen herrschen bei Eva Body-Krise und Baby-Panik...

Eva Longoria - Alkohol-Drama in der Schwangerschaft
Foto: Getty Images

Sie hat alles, was sie immer wollte. Erfolg, einen Ehemann, der sie liebt – und jetzt erfüllt sich sogar ihr Babywunsch: Mit 42 Jahren erwartet Eva Longoria das erste Kind. Doch das stürzt sie offenbar in eine tiefe Krise: Die „Desperate Housewife“ verzweifelt an ihrem Baby-Body. Um die 15 Kilo hat sie im fünften Monat zugenommen, mehr als die meisten Schwangeren.

Eva wirkt angestrengt, gefrustet, sie verlässt ihr Zehn-Millionen-Dollar-Anwesen in Beverly Crest (Los Angeles) kaum noch. Keine Spur von Baby-Glow – vom glücklichen Strahlen werdender Muttis ist sie so weit entfernt wie von ihrem Traumbody. „Die biologische Uhr tickt“, sagte sie vor einem Jahr. „Auch wenn mein Leben ausgefüllt ist.“

 

Eva Longoria hat Angst um ihr Baby

Durch die drei Kinder ihres Mannes wurde ihr Babywunsch noch verstärkt: „Ich liebe es, Stiefmutter zu sein!“, so Eva. Als sie im Sommer erfuhr, dass es geklappt hat, war nicht nur die Freude riesig – sondern auch Panik, dass etwas schiefgehen könnte: Die Risiken sind als Spätgebärende mit 42 Jahren höher, dazu kommt, dass Evas Schwester Elizabeth das Down-Syndrom hat. „Sie ist der Sonnenschein meiner Familie“, sagt Eva über sie.

Aber die Angst um ihr ungeborenes Kind war ohne Frage groß: Eva hielt die Schwangerschaft bis zum vierten Monat geheim, wollte wohl ganz sicher sein. Und jetzt, wo alles gut ist, wächst mit dem Bauch offenbar eine andere Angst: Eva fürchtet, ihre alte Figur nicht wiederzubekommen, hat wahrscheinlich sogar Angst um ihre Karriere.

Eva Longoria ist schwanger!
 

Eva Longoria ist schwanger!

Der Druck ist gnadenlos, ein paar Kilos mehr oder weniger entscheiden in Hollywood über Hauptrollen. Und Eva hat ihren Body schon immer hart erarbeiten müssen: „Ich hasse es, Workouts zu machen“, gesteht sie selbst. „Ich hoffe jedes Mal, dass der Trainer absagt. Ich mache überhaupt nicht gerne Sport.“

 

Sie hat Angst, ihren Ehemann zu verlieren

Ganz anders ihr Mann José, der viel Wert auf einen trainierten Körper legt und sich vegan ernährt. „Er motiviert mich“, sagt Eva. Aber wie fühlt sie sich jetzt mit einem Körper, der jede Woche mindestens ein halbes Kilo zulegt? Den sie in Umstandsmode hüllt, statt ihn in engen Jeans zu betonen? Gerade bei einer Frau wie Eva Longoria, die sich auch durch Sexyness definiert, ist es hart, nicht mehr begehrenswert zu wirken. „Man muss irgendwie versuchen, sich mit seinem Körper zu versöhnen, seine eigene Wahrheit zu finden“, sagte sie vor Kurzem in einem Interview.

Das gelingt ihr momentan eher nicht. Vielleicht sollte sie mal ihre Freundin und Dreifach-Mama Reese Witherspoon befragen, die kann sie da mit Sicherheit trösten: Die Geburt eines Kindes relativiert nämlich so ziemlich alles im Leben. Da sind ein paar Kilos mehr oder weniger plötzlich gar nicht mehr so weltbewegend. Und das sieht sicher auch José Bastón so, der 49-Jährige ist schließlich erfahrener Papa.