Evelyn Burdecki: Sie bricht ihr Schweigen

Evelyn Burdecki wird beinahe täglich von fremden Männern belästigt. Online schicken sie ihr sogenannte „Dickpics“. Nun geht sie dagegen vor!

Evelyn-Burdecki
Foto: Photo by Joshua Sammer/Getty Images for Unique

Die amtierende Dschungelkönigin Evelyn Burdecki erhält über Instagram Penisbilder von wildfremden Männern. Das sie nun darüber in der Öffentlichkeit spricht, hat seinen Grund: Evelyn will Frauen, die ebenfalls Opfer solcher Angriffe wurden, Mut machen, sich zu wehren.

„Es regt mich auch auf, dass es solche Menschen gibt. Wenn diese Männer auf die Straße gehen und eine Frau sehen, holen sie ja auch nicht ihr Genital raus. Das müssen sie dann auch nicht auf Social Media mit irgendwelchen Bildern machen“, erzählt sie gegenüber „vip.de“. „Blocken geht auch. Dann kann der Mensch dich nicht mehr sehen, er kann dir nicht mehr folgen und natürlich auch keine Nachrichten schicken. [...] Trotzdem ist das ein Teufelskreis. Man kommt da nicht raus. Man sollte halt nur darüber reden, das ist ganz wichtig. Das man das anspricht und sich nicht dafür schämt, das man so was geschickt bekommt auf Instagram. Und sich auch Hilfe holt, wenn das zu viel wird oder man damit gar nicht mehr klar kommt, wenn man das jeden Tag bekommt.“

Domenico De Cicco und Freundin Julia
 

Domenico De Cicco: Aus und vorbei! Er macht Schluss

 

Evelyn Burdecki: „Es ist wichtig, das Problem bekannt zu machen“

Auch bei der Polizei sei Evelyn Burdecki schon gewesen, weil sie so viele Nacktfotos ungefragt und ungewollt zugeschickt bekommt. „An die 500 im Monat“, berichtet die 30-Jährige im Interview. Die Polizei habe sie in ihrem Vorgehen bestärkt. Denn diese Männer begehen eine Straftat und dagegen kann rechtlich vorgegangen werden. Ein ernstes Thema, das der sonst so flippige TV-Star, anspricht.