Evelyn Burdecki: Tränen-Drama! Zusammenbruch nach der Show

Bei „Let’s Dance“ versucht Evelyn Burdecki zu strahlen. Doch Bilder zeigen, wie es ihr wirklich geht...

Evelyn Burdecki
Evelyn Burdecki Foto: TVNOW / Gregorowius

Sie wirkt müde und verzweifelt, als hätte sie gerade bittere Tränen vergossen. Und das ist verständlich – denn das, was gerade hinter den Kulissen von „Let’s Dance“ abgeht, kann nicht spurlos an Evelyn Burdecki (30) vorbeigehen.

Der Sieg im Dschungelcamp reicht ihr nicht – jetzt will Evelyn Burdecki auch bei „Let’s Dance“ gewinnen! Doch die Teilnahme hatte sie sich einfacher vorgestellt: „Meine Beine tun mir weh. Mein Körper tut mir weh“, jammerte sie gerade erst nach den kräftezehrenden Proben für die Show. Denn anders als im Camp kann die Blitzbirne nun nicht mehr mit naiven Sprüchen punkten, jetzt ist echtes Talent gefragt. Tanz-Profi Evgeny Vinokurov (28) hat die Aufgabe, es bei Evelyn herauszukitzeln – und stößt dabei wohl schon an seine Grenzen. Als "Closer" ihn vergangene Woche vor einer Düsseldorfer Tanzschule erwischt, in der er mit Evelyn für „Let’s Dance“ probt, wirkt er gestresst und sorgenvoll. Weil er schon aufgegeben hat?

Evelyn Burdecki stößt an ihre Grenzen

„Am Anfang fanden Evelyn noch alle sehr nett, aber dann hat sich das Blatt relativ schnell gewendet“, berichtet ein Insider im Gespräch mit "Closer". Einer der Gründe: „Sie redet und redet und meint, alle müssten auf sie Rücksicht nehmen. Sie scheint zu denken, sie ist die Größte und alles müsste sich nur um sie drehen.“

Dabei war es andersrum: Evelyn wollte doch unbedingt bei „Let’s Dance“ dabei sein, traf sich dafür sogar vorher mit Joachim Llambi in Köln. Doch auch der scheint mittlerweile kein großer Fan mehr von ihr zu sein. „Sie nimmt es einfach nicht ernst genug, das ärgert alle Beteiligten. Sie denkt, sie hat genug Follower auf Instagram und das reicht. Aber dem ist nicht so“, so der Juror.

Auch Evelyn Burdecki scheint gemerkt zu haben, dass sie auf der Beliebtheitsskala immer weiter sinkt. Llambi sagte ihr schon sehr klar, was er von ihr hält. „Ich fand’s sehr billig!“, beurteilte er ihre Performance. „Diese ganze Attitüde, das war nicht Cha-Cha-Cha. Das hätte auch ‚Adam sucht Eva‘, ‚Temptation Island‘ und ‚Naked Attraction‘ sein können (…). Es war überhaupt nicht gut. Und ich muss ganz ehrlich sagen: Nur zu kokettieren mit Po und Mund, ist auch für einen Cha-Cha-Cha nicht genug.“

Fliegt Evelyn Burdecki bei "Let's Dance"raus?

„Dass Evelyn so mies bewertet wird, ist ihre eigene Schuld“, so der Insider. „Auch weil sie ständig stöhnt und den Eindruck vermittelt, dass sie nicht zuhört.“

Trotzdem – die harte Kritik ist für die 30-Jährige ein echter Schock. „Ich brauchte gestern den Tag, um runterzuschlucken, was alles so passiert ist“, verriet sie fast schon verzweifelt. Wie es mit ihr weitergeht, wird sich zeigen.

Denn nicht nur bei „Let’s Dance“ gibt es Probleme, auch privat: Ihr ehemaliges Management verklagt sie. Es geht um über 7.000 Euro. Am 4. April wurde der Fall vor dem Landgericht Düsseldorf verhandelt. „Ich habe sie groß gemacht, und dann hat sie mich so hintergangen“, sagt ihr Ex-Manager Ricky Fernandes (59) zu "Closer". Er hat endgültig genug von Evelyn. Und damit könnte er nicht der Einzige sein…

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.