Evelyn Burdecki: Trauriges Geständnis nach "Let's Dance"

Evelyn Burdecki zeigt sich als selbstbewusste Power-Frau im TV. Doch das war nicht immer so...

Evelyn Burdecki
Evelyn Burdecki Foto: Getty Images

Evelyn Burdecki ist momentan gar nicht mehr aus dem deutschen Fernsehen wegzudenken. Nach ihrer Teilnahme beim "Bachelor", trat sie in einer TV-Show nach der nächsten auf. Zuletzt begeisterte sie bei "Let's Dance". Als Kind hätte sie damit bestimmt nicht gerechnet.

Evelyn Burdecki: "Ich habe zu Hause geweint"

Denn die Blondine war damals extrem unsicher. "Ich bin immer oft rot geworden. Das heißt, ich habe mich geschämt und wurde rot wie eine Tomate", verriet sie im Interview mit RTL. "Meine Gefühle konnte man anhand dessen immer erkennen. Zum Beispiel, wenn ich einen süßen Typen hatte in der Klasse und er mit mir gesprochen hat, wurde ich immer rot." Evelyn litt extrem unter der Situation. "Das war mir immer sowas von unangenehm. Ich habe sogar zu Hause geweint, weil ich das nicht wegbekommen habe."

Mittlerweile hat Evelyn ihr Problem in den Griff bekommen. "Viele haben mir aber auch gesagt: 'Das ist eigentlich was Tolles, dass man das hat.' Viele haben das gar nicht mehr, dieses Schämen, sondern sind einfach abgestumpft. Und sie meinten: 'Das ist was Schönes'. Und dann irgendwann habe ich es akzeptiert."

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.