Ex wettert gegen Chris Brown: Wegen deinem Weed hat unsere Tochter Asthma!

Harte Vorwürfe gegen Chris Brown. Die Mutter der gemeinsamen Tochter soll ihn dafür verantwortlich machen, dass Royalty unter Asthma leidet.

Rauchte Chris Brown neben seiner Tochter?
Rauchte Chris Brown neben seiner Tochter?
Foto: GettyImages/Gregg DeGuire

Laut TMZ behauptet Nia Guzman, dass der Sänger so viel Marihuana und Zigaretten in der Nähe der 1-Jährigen geraucht hätte, dass sie krank geworden sei. Immer, wenn sie nach einem Besuch bei ihrem Papa wieder nach Hause kommt, würde sie stark nach Rauch riechen.

Deshalb will Guzman nun gerichtlich dagegen vorgehen, dass ihrer Tochter weiterhin geschadet wird. Chris soll entweder eine Full-Time-Nanny anheuern oder auf sein Recht verzichten, seine Tochter sehen zu dürfen.

Sie fordere außerdem unangekündigte Drogentests, da sie fürchte, dass Chris zu viel Alkohol und Drogen konsumiert. Damit sie sich besser um Royalty kümmern kann, verlange sie außerdem einen Unterhalt von 16.000 Dollar. Bisher erhalte sie rund 2500 Dollar pro Monat für die gemeinsame Tochter.

Auf Instagram nahm Chris Brown allerdings direkt Stellung zu den Behauptungen seiner Ex-Freundin.

„Das stimmt absolut nicht. Ich rauche seit dem neuen Jahr nicht mehr. NIEMAND raucht in der Nähe meiner Tochter. Das ist offensichtlich nur ein Versuch, irgendwie an mehr Unterhalt zu kommen. Ich kümmere mich um meine Tochter und würde sie niemals in eine Situation bringen, die ihr schaden könnte. (...) Ich lasse mich nicht auf dieses negative Hin und Her ein. Ich kann nur sagen, Gott schütze alle, die sich abquälen und mich benutzen müssen, um ihr eigenes Leben aufzubessern, obwohl ich meine Aufgaben als Vater erfülle.“