Fan-Schock: Rowan Atkinson aka "Mr. Bean" wird für tot erklärt

In seiner Rolle als „Mr. Bean“ erlangte Rowan Atkinson weltweite Bekanntheit.

Rowan Atkinson
Als "Mr. Bean" wurde er bekannt.
Foto: gettyimages

Der Schauspieler wurde jetzt für tot erklärt – nun kam heraus, dass die Meldung ein Fake ist.

Schock für die Fans: Im Netz kursierte mehrmals die Meldung, dass Rowan Atkinson bei einem Autostunt ums Leben gekommen sei. Dazu stand der Vermerk „FOX BREAKING NEWS“ – so sollte die Meldung glaubhaft klingen.

 

Hinter dem Link steckt ein Virus 

Nutzer, die auf den Link klickten, liefen Gefahr, sich einen Virus einzufangen. Betrüger haben dort eine Malware installiert, um so an die Daten der Nutzer zu gelangen, wie „Daily Mail“ schreibt. Zahlreiche Fans glaubten zunächst die Meldung und waren schockiert – in den sozialen Netzwerken gab es sogar schon viele Beileidsbekundungen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Rowan Atkinson für tot erklärt wurde. Damals kursierte eine Meldung im Netz, wonach der „Mr. Bean“-Star Selbstmord begangen haben soll. Fakt ist: Rowan Atkinson erfreut sich bester Gesundheit und dreht derzeit für den Film „Johnny English 3“. Bisher hat sich der Schauspieler noch nicht zu der neusten Fake-Todesmeldung geäußert.