Fingernägel: Das verraten sie wirklich über unsere Gesundheit

InTouch Redaktion

Weiße Flecken, plötzlich auftretende Rillen, seltsame Verfärbungen: Eine Ursache für unschöne Nägel kann unter anderem der Umgang mit aggressiven Putzmitteln sein. Doch Fingernägel sind auch Spiegelbild unserer Gesundheit.

Fingernägel Pflege
Foto: Getty Images

"Closer" erklärt, was Veränderungen bedeuten können.

 

Weiße Flecken

Meist entstehen die kleinen weißen Tupfen durch minimale Verletzungen der Nagelsubstanz (z. B. bei der Maniküre oder durch Computerarbeit) und wachsen einfach wieder heraus. Werden die Nägel jedoch ganz weiß, kann das auf Nieren-, Leber- oder Herzprobleme hinweisen. In dem Fall unbedingt einem Arzt zeigen!

 

Brüchige Nägel

Brechen und splittern Nägel über Wochen, fehlt meist der Vitalstoff Biotin. Er unterstützt die Bildung der Hornsubstanz Keratin, aus der unsere Nägel überwiegend bestehen. Eine gezielte Zufuhr von Biotin (Drogerie) kann den Mangel ausgleichen. Aber Achtung: Auch eine Schilddrüsenunterfunktion kann Nägel brüchig werden lassen!

 

Längs- und Quer-Rillen

Bei Rillen von der Nagelhaut bis zur Schnittkante der Nägel kann Flüssigkeitsmangel die Ursache sein. Dann sollten wir mehr trinken (2 l Wasser oder Kräutertee täglich). Quer verlaufende Rillen können bei einer Erkältung auftreten.

 

Gelblich-grau verfärbt

Ist der Nagel gelb-grau und brüchig, könnte ein Nagelpilz schuld sein. Er lässt sich meist gut mit medizinischem Nagellack (Apotheke) therapieren. Wichtig: Täglich über 6–12 Monate anwenden, bis die Symptome vollständig abgeklungen sind.

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken