Fiona Erdmann: Emotionale Beichte zu Weihnachten

InTouch Redaktion
Fiona Erdmann: Emotionale Beichte zu Weihnachten
Foto: Instagram/ Fiona Erdmann

Weihnachten ist das Fest der Liebe, man verbringt die Feiertage mit den Liebsten und genießt gemütliche Abende mit der Familie. Für Fiona Erdmann ist dieses Weihnachten aber alles anders. Anfang des Jahres starb ihre geliebte Mutter. Und der Schmerz über diesen Verlust sitzt immer noch tief. In einem emotionalen Instagram-Post lässt Fiona ihren Gefühlen freien Lauf. "Wie ihr wahrscheinlich gesehen habt, ist bei mir dieses Jahr noch nicht so viel mit weihnachtlicher Stimmung. Überall ist alles geschmückt, alle planen ihre Familienzusammenführungen und ich steh irgendwie ein bisschen neben mir. Gerade noch in Dubai, dann 10 Tage Berlin und nun wieder im kleinen Dithmarschen. Komisch, Zuhause in Schleswig Holstein zu sein und doch irgendwie nicht zu Hause zu sein, weil man sich da Zuhause fühlt, wo man nicht mehr zu Hause ist. Klingt verwirrend…und ist es auch", schreibt sie.

 

Meine Lieben…. Noch einmal einen schönen 4 Advent euch allen. Wie ihr wahrscheinlich gesehen habt, ist bei mir dieses Jahr noch nicht so viel mit weihnachtlicher Stimmung. Überall ist alles geschmückt, alle planen ihre Familienzusammenführungen und ich steh irgendwie ein bisschen neben mir. Gerade noch in Dubai, dann 10 Tage Berlin und nun wieder im kleinen Dithmarschen. Komisch, Zuhause in Schleswig Holstein zu sein und doch irgendwie nicht zu Hause zu sein, weil man sich da Zuhause fühlt, wo man nicht mehr zu Hause ist. Klingt verwirrend…und ist es auch! Alleine in dem Haus meiner Mutter zu leben und sie nicht hier zu haben, gerade in der Weihnachtszeit, ist wirklich einer meiner schwersten Aufgaben. Und dann jedes Mal das Kontrastprogramm zu erleben, in Berlin zwischen all meinen Freunden zu sein, die mir zeigen wie sehr sie mich lieben und dann wieder ganz alleine die Sachen meiner Mutter zusammen zu räumen… Und dennoch, egal wie schwer die Zeit auch ist, bin ich sehr dankbar für das was ich in meinem Leben habe. Ich versuche gerade meinen Weg zu finden, mich selbst glücklich zu machen und Dinge zu erleben die mir Spaß machen. Ich weiß, wie schnell alles vorbei sein kann. Im nächsten Jahr stehen wirklich extreme Veränderungen in meinem Leben an, auf die ich mich wirklich sehr freue. Ich möchte euch noch nicht zu viel erzählen, da ich erst einmal alles in Ruhe planen möchte. Aber ich bin mir sicher, dass es mein Leben verändert wird. Nun kommen erst einmal Weihnachten und Silvester. Die Weihnachtsfeiertage werde ich dann bei meinen Freunden und 1nen Tag bei meinem Onkel verbringen. Silvester dann wahrscheinlich in Berlin. Und Ende Januar geht es dann für 3 Wochen nach LA :) Wie sagt man so schön, wo Schatten ist, da ist auch Licht :) In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen schönen Abend. #nachdenklicherpost#greeneyes#wethair#dubai#lifechange#confusingtimes#glossylips#beach#beachshoot

Ein von Fiona Erdmann (@fionaerdmann) gepostetes Foto am

Die Feiertage machen es ihr besonders schwer: "Alleine in dem Haus meiner Mutter zu leben und sie nicht hier zu haben, gerade in der Weihnachtszeit, ist wirklich einer meiner schwersten Aufgaben. Und dann jedes Mal das Kontrastprogramm zu erleben, in Berlin zwischen all meinen Freunden zu sein, die mir zeigen wie sehr sie mich lieben und dann wieder ganz alleine die Sachen meiner Mutter zusammen zu räumen… Und dennoch, egal wie schwer die Zeit auch ist, bin ich sehr dankbar für das was ich in meinem Leben habe. Ich versuche gerade meinen Weg zu finden, mich selbst glücklich zu machen und Dinge zu erleben die mir Spaß machen. Ich weiß, wie schnell alles vorbei sein kann." 

Das Model will nach vorne schauen und freut sich auch in der schweren Zeit auf das Jahr 2017. Denn es soll ein besonderes Jahr werden! "Im nächsten Jahr stehen wirklich extreme Veränderungen in meinem Leben an, auf die ich mich wirklich sehr freue. Ich möchte euch noch nicht zu viel erzählen, da ich erst einmal alles in Ruhe planen möchte. Aber ich bin mir sicher, dass es mein Leben verändert wird", so Fiona weiter. Das hat sie sich nach diesem schweren Jahr auch verdient...